News

Devilfish diskutiert in Oxford über Poker

0

Dave „Devilfish“ Ulliott und die Universität, zwei Begriffe, die man glattweg ausschließen würde. Doch am Wochenende tritt Ulliott tatsächlich vor die Mitglieder der Oxford Union Society, steht zum Themas „Poker“ Rede und Antwort und erzählt aus seinem Leben als Pokerpro.

Devilfish

Die Oxford Union Society ist eine Studentenvereinigung, die unter anderem auch für Redefreiheit steht. Und sie ist Veranstalter des mittlerweile legendären Oxford Cup, ein £ 20 No Limit Hold’em Turnier, das in drei Wochen bereits zum achten mal ausgerichtet wird.

Viele Prominente wie Albert Einstein, der Dalai Lama, Yassir Arafat, Henry Kissinger, Diego Maradona, Leonard Nimoy oder Mutter Theresa waren bereits in Oxford zu Gast und haben dort über ihre Arbeit erzählt. Die Arbeit des Devilfish ist nun mal Pokern und so wird er sich auch ganz diesem Thema widmen. Ob er dazu seine Gitarre mitbringt und auch gleich noch ein Ständchen zum Besten gibt, bleibt abzuwarten.

In Erinnerung an das Interview von Götz Schrage vor einige Wochen, sei auf jeden Fall auch eine Warnung an alle Studentinnen ausgesprochen. Denn schließlich steht die World Series of Poker vor der Tür und es gibt noch immer keine Frau Devilfish.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT