News

Die alte und die neue ALPS Poker Tour

0

Mit dem Freeroll der qualifizierten Spieler im Poker Palace in Dietlikon ging die ALPS Poker Tour 2012 zu Ende. Ein Las Vegas Package sowie fünf Tickets für die Schweizer Meisterschaft gab es zu gewinnen. Gleichzeitig wurde auch die neue ALPS Poker Tour 2013 präsentiert.

Das Grand Casino Baden, Casinos Austria und free-bwin.com waren die Sponsoren der Tour 2012 und ermöglichten es den Spielern um einen satten Preispool zu spielen. Die Top 40 Spieler des ALPS Poker Tour Rankings hatten sich für das finale Freeroll qualifiziert. Erschienen ist nur rund die Hälfte und so wurde es für die anwesenden Spieler noch lukrativer, um die Tickets zu spielen. Mit 20.000 Chips und 20 Minuten Levels dauerte es rund drei Stunden, ehe der Final Table feststand.

Kurz vor 20 Uhr musste sich Stefano Biasella mit Platz 9 geschlagen geben und nur wenige Hände später, sollte es auch Theo Steimer erwischen. Die verbliebenen sieben Spieler einigten sich nicht nur auf einen Bubble Deal, sondern auch darauf, das Las Vegas Package sein zu lassen und stattdessen eine weitere Startkarte für die Schweizer Meisterschaft im Grand Casino Baden auszuspielen. Marcel Scherrer sollte der Pechvogel sein, der seine Könige gegen :10x: :8x: von Bülent Uzun verlor. Mit CHF 500 ging er zwar nicht leer aus, aber es war dennoch nur ein schwacher Trost, das Ticket so knapp verpasst zu haben.

Siegerfoto ALPS Poker Tour Freeroll Finale 2012Die glücklichen Gewinner:

Jürg Richards
Markus Erlacher
Roberto Finotti
Antimo Cammuso
Walter Blättler
Bülent Uzun

Auch 2013 wird es eine ALPS Poker Tour geben und schon am 22. Januar gibt es das erste der gewerteten Turniere. Noch stehen nicht alle Termine der Ranglistenturniere fest, aber wer sich auf Punktejagd machen will, der sollte folgende Events im Auge behalten:

CAPT – die Big Four und die Deep Stack Main Events
Grand Casino Baden bei Zürich – alle High Limit Turniere 2013
Grand Casino Luzern – ausgewählte Turniere
Alpin Casino Davos – ausgewählte Turniere

Die Punktejagd lohnt sich in jedem Fall, denn die Preise können sich wieder sehen lassen. Vor der Poker EM im Oktober gibt es eine erste Zwischenabrechnung. Hier werden die Top 3 Spieler mit einem Ticket für die Poker EM im Wert von € 4.000 belohnt. Diese drei Spieler sind nicht mehr gewinnberechtigt, wenn zum Jahresende abgerechnet wird. Die drei besten Spieler zum Jahresende dürfen sich über je eine Startkarte für die Schweizer Poker Meisterschaft im Wert von CHF 3.300 freuen.

Zudem wird es für die Top 50 Spieler (exklusive Direktgewinner) wieder ein Freeroll Finale geben, wo es um folgende Preise geht:

3 Startkarten für die Poker Schweizermeisterschaft 2014 im Wert von je CHF 3.300
3 Startkarten für das Main Event der CAPT Seefeld 2014 im Wert von je € 2.000

Alle Infos findet Ihr in Kürze unter www.alpspokertour.com.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT