PokerfloorBerlin

Die erste Woche der DPM Satellites ist gespielt

Seit Montag, den 3. Oktober, ist der Pokerfloor der Spielbank Berlin ganz auf die Deutsche Poker Meisterschaft 2011 eingestellt. Rund 500 Spieler haben das Step-Angebot bereits in Anspruch genommen, vor allem die Steps 1 und 2 erfreuen sich großer Beliebtheit.

€ 2.200 beträgt das Buy-in bei der diesjährigen DPM und da das keine Kleinigkeit ist, erfreuen sich die vor allem die Step Stallites in der Spielbank Berlin über rege Anteilnahme. Step 1 hat ein Buy-in von € 17, bei Step 2 muss man € 45 investieren. Step 3 kostet € 120 und hier werden die € 330 Tickets für das Main Satellite, das jeden Samstag stattfindet, ausgespielt.

Die Spieler haben angefangen, die Tickets zu sammeln und da sie auch übertragbar sind, ist ein reger Handel mit den Tickets ausgebrochen. Das einzige Problem ist, dass die Spieler die Tickets für die Main Satellites für einen späteren Zeitpunkt aufheben. Zwar haben die ersten Main Satellites eine bessere Struktur, aber offenbar rechnen sich die meisten bei den letzten Satellits bessere Chancen aus. Dadurch ist anzunehmen, dass die letzten Satellites überbucht sein werden. Wer also schon früher die Chance auf ein günstiges DPM Ticket nutzen will, der sollte seine Chance jetzt nutzen.

Auch diese Woche werden wieder von Montag bis Freitag ab 19 Uhr alle drei Steps angeboten, am 15. Oktober folgt das nächste € 330 Main Satellite, bei dem auch ein Rebuy à € 150 erlaubt ist. Je € 2200 im Preispool gibt es ein Ticket für die DPM.

Auch in den Partner-Spielbanken werden noch Satellites gespielt, so zum Beispiel am 14. und 15. Oktober in Bad Zwischenahn und am 21. und 22. Oktober in der Spielbank Schenefeld.

Alle Infos zu den Step Satellites findet Ihr wie gewohnt unter www.spielbank-berlin.de, alle Facts zur DPM gibt es unter www.dpm2011.de.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments