Casinos Austria

Die kleinen Tricks der Onlineanbieter beim Sportwetten!

Mit dem Thema Sportwetten befasse ich mit schon seit vielen Jahren, mal mehr, mal weniger. Bei gewissen Onlineanbietern haben sich ganz interessante Praktiken eingebürgert, ziemlich dreist und kaltblütig, was sich manche erlauben.

Ich kann behaupten, dass ich in Sachen Sportwetten ziemlich erfolgreich bin, aber nur zu bestimmten Zeiten meine Wettaktivitäten aufleben lasse, z.b. Fußball Weltmeisterschaften , Europameisterschaften, letze Fußballrunde der europäischen Ligen (danke Hertha BSC für ein nettes Taschengeld), Langzeitwetten auf Meister (danke FC Nantes 1999/2000 für meine all time Nutswette), Tennis Sandplatzwetten French Open (schade heuer um Jürgen Melzer, aber verletzt antreten gegen einen topfiten Qualifikanten mit einer 4er Quote, solche Wettgeschenke muss man annehmen) und so manche andere Gelegenheit.

Die bevorstehende Fußball Europameisterschaft in Polen/Ukraine ist wieder so ein Großereignis, bei der ich gute Wetten unterbringen möchte. An einem Fernsehboykott aus politischen Gründen werde ich nicht teilnehmen, auch wenn die Umstände bedauernswert und nachdenklich erscheinen.

Wie gesagt, die Fußball Euro steht vor der Tür und dies war Anlass, meine sämtlichen alten, verstaubten Online-Wettkonten zu aktivieren, um Quoten zu vergleichen bzw. Wetten zu platzieren. Gewettet wird nur bei großen, vermeintlich seriösen Anbietern, da ich schon mal schlechte Erfahrungen gemacht habe und wegen damals Schilling 10.000, also nicht mal 1000 Euro, meinen Rechtsanwalt einschalten musste , um das Guthaben zu erlangen.

Die Überraschung war groß, als ich bei einem bekannten englischen Sportwetten und Pokeranbieter mein Account checkte. Meine letzte Aktivität am Konto war im Jahre 2006, anstatt eines kleinen Guthabens, das ich praktisch unverzinst liegen gelassen habe, war mein Kontostand  ins Minus gerutscht, lol, wusste gar nicht, dass man überziehen kann. Der Anbieter hat sich monatlich € 2,59 Kontoführungsentgelt abgebucht !

Ich hoffe, dass jetzt zumindest mein Wunsch nach „account closing and delete“, erfüllt wird, obwohl ich nicht mal Antwort per Email bekomme.

Trotzdem freue mich schon auf die bevorstehende Fußball-EURO und bin mir sicher, dass ich einige Wettschnäppchen finden werde.


4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
TheTheo
8 Jahre zuvor

Bisschen dünn, Siggi!
Wenig Infos und viel Selbstlobdudelei….

Shmendric
8 Jahre zuvor

Yup, fast schon aufreißerischer Titel und Anfang und dann… hmmm,… nix…

toni
8 Jahre zuvor

das macht Partypoker doch auch

mike
8 Jahre zuvor

Ich habe selten einen so schlechten Artikel gelesen. Du zählst in deinem Artikel deine Erfolge bei Sportwetten auf. Für das eigentliche Thema nimmst du dir nur ein paar Sätze Zeit. Des Weiteren sind solche Gebühren ganz normal. Ein Spielkonto ist kein Bankkonto. Die Firmen können nur Geld verdienen wenn die Leute Geld einsetzen. Wenn die Spieler das Geld nicht einsetzen fallen für die Firmen dennoch Kosten an, weil das Konto als Aktiv gilt und Mitarbeiter es regelmässig checken. Solche Gebühren werden in der Regel erst nach einem sehr langen Zeitraum erhoben (z.B. 1 jahr inaktiv). Die Unternehmen lassen sich auch normalerweise nicht von Rechtsanwälten erschrecken, sondern geben schon einmal Geld als Geeste des guten Willens zurück wenn es sich um einen sehr grossen Betrag handelt. Ausserdem würden mich deine Erfolge mal näher interessieren. Wenn Spieler nämlich viel gewinnen, werden die Wetten zunächst beschränkt und dann wird der Spieler ausgeschlossen. Ich finde du hast es nicht nötig solche Artikel zu schreiben.