WSOP Events weltmeister

Die November Nine 2015

7

Leider ohne deutsche Beteiligung findet im November der Final Table beim $10.000 No Limit Hold’em Main Event der World Series of Poker (WSOP) statt. Alex Turyansky wurde als bester Deutscher FT Bubble. Hier wollen wir Euch die November Niner kurz vorstellen.

novembernine2015

Joe McKeehen (USA) – 63.100.000 Chips

Der 24jährige stammt aus Pennsylvania und ist Poker Pro. Acht WSOP Cashes kann er vorweisen, beim $1.500 Monster Stack wurde er Runner-up und kassierte mit $820.000 sein bis dahin höchstes Preisgeld. Nun geht er als massiver Chipleader an den Final Table und hat den Titel in Reichweite.

Zvi Stern (Israel) – 29.800.000 Chips

Zvi Stern ist nach Amir Lehavot der zweite israelische November Niner. Bislang konnte er bei der WSOP nur einen Cash einfahren und der liegt auch schon zurück. 2008 landete er beim $1.500 LHE Shootout auf Rang 63.

Neil Blumenfield (USA) – 22.000.000

Mit seinen 61 Jahren ist Neil Blumenfield ein alter Hase im Business. Zwei WSOP Cashes konnte er bislang einfahren. Das Erreichen des Final Tables ist in jedem Fall sein bislang größter Turniererfolg, denn seine Live-Gewinne belaufen sich bisher auf $38.000. Tatsächlich ist Blumenfield nicht der älteste Teilnehmer am Final Table, diesen Titel hat Pierre Neuville mit 72.

Pierre Neuville (Belgien) – 21.075.000

Bei den EPTs ist Pierre Neuville Stammgast, nun kann er auch bei der WSOP zeigen was er kann. 19 WSOP Cashes kann er bereits vorweisen und den Titel als ältester November Niner hat er in jedem Fall schon sicher.

Max Steinberg (USA) – 20.200.000

2012 konnte sich Max Steinberg beim $1.000 NLH Event schon ein Bracelet sichern, elf Mal war er bei der WSOP bereits im Geld. Er sicherte sich sein Main Event Ticket auf Draftkings, dem offiziellen WSOP Sponsor. In der Welt des Fantasy Sport hat Max Steinberg einen Namen, nun kann er auch in der realen Pokerwelt zeigen, was er kann.

Thomas Cannuli (USA) – 12.250.000

Mit 23 ist Thomas Cannuli der jüngste der November Niner. Zwei Mal konnte der Mann aus New Jersey bislang bei der WSOP cashen, das Erreichen des Final Tables ist aber mit Abstand sein größter Erfolg. Seine Live Winnings belaufen sich bislang auf 50.000.

Josh Beckley (USA) – 11.800.000

Ein weiterer USA Youngster (24), der es bei der WSOP dieses Jahr schon vier Mal ins Geld schaffte. $219.000 konnte er bisher an Live-Winnings verzeichnen und natürlich bringt auch ihm das Erreichen des Final Tables einen siebenstelligen Cash.

Patrick Chang (USA) – 6.225.000

Der 26jährige kann ebenfalls vier WSOP Cashes vorweisen, mehr als eine halbe Million Dollar hat er insgesamt schon bei Live-Turnieren gewonnen.

Frederico Butteroni (Italien) – 6.200.000

Der zweite Europäer am Tisch. Erst 25 ist der emotionale Spieler, der bei der diesjährigen WSOP zwei Mal ins Geld kam. Wie die letzten Tage gezeigt haben, wird Butteroni für viel Stimmung im November sorgen und versuchen, als Shortstack den Titel nach Italien zu holen.

Fortgesetzt wird der Final Table am 8. November. Hier noch einmal das Seating in der Übersicht:

Seat 1: Zvi Stern – 29.800.000 (74 bb)
Seat 2: Pierre Neuville – 21.075.000 (52 bb)
Seat 3: Joshua Beckley – 11.800.000 (27 bb)
Seat 4: Max Steinberg – 20.200.000 (50 bb)
Seat 5: Thomas Cannuli – 12.250.000 (30 bb)
Seat 6: Joe McKeehen – 63.100.000 (160 bb)
Seat 7: Patrick Chan – 6.225.000 (15 bb)
Seat 8: Federico Butteroni – 6.200.000 (15 bb)
Seat 9: Neil Blumenfield – 22.000.000 (55 bb)

Quelle: WSOP.com.

7 KOMMENTARE

  1. Hab doch etwas mehr Respekt und etwas weniger Neid.Wird wohl sehr schwer sein für dich (erster comment) und das ist in Wahrheit traurig.

  2. Stimme dir zu chris. Der lag ja am Boden nach der Hand, wahrscheinlich auch weil es für ihm bisher einfach nicht zu einem main event ft irgendwie trotz sensationellen Leistungen kommt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT