News

Die Up and Downs beim PartyPoker Big Game IV

Im Londoner Les Ambassadeurs Club in Mayfair geht es momentan heiß her. Das PartyPoker Big Game IV ist im Gange. Während PartyPoker Pro Bodo Sbrzesny seine Session mit einem dicken Plus beendete, ist Simon „Schnibl0r“ Münz der große Verlierer am Tisch.

Gestern Sonntag, den 11. April, wurde die 48 Stunden Session mit folgender Besetzung eröffnet.
Seat 1: Jennifer Tilly – £20.000
Seat 2: Dusty Schmidt – £20.000
Seat 3: Isaac Haxton – £20.000
Seat 4: Paul Marrow – £10.000
Seat 5: David Viffer – £20.000
Seat 6: Luke Schwartz – £20.000
Seat 7: Neil Channing – £20.000
Seat 8: Laurence Grondin – £10.000

Von Beginn an war David Viffer der aktivste Spieler am Tisch. Er war es auch, der Luke Schwartz eine Riesenpot abnahm. Oder besser gesagt, Luke Schwartz verbluffte sich gewaltig. Auf dem Turn hielt Viffer mit zwei Paar, doch Luke Schwartz meinte, mit spielen zu müssen. Viffer check-raiste Schwartz auf £6.500, worauf Schwartz gleich £18.000 nach vorne schob. Schlechte Entscheidung und der £40.000 Pot ging an Viffer.

Heute morgen um 7:30 Uhr nahm auch Bodo Sbrzesny am Tisch Platz, mit vergleichsweise wenigen £5.000. Doch es sollte gar nicht lange dauern, hatte er schon fast £20.000 daraus gemacht und sein Höhenflug ging weiter. Mit einem Plus von rund £30.000 musste er dann aber den Tisch verlassen und James Mitchell Platz machen.

Simon Münz übernahm den Platz von Luke Schwartz. Offenbar ein schlechtes Omen, den die ersten £10.000 waren schnell dahin. Mit hatte er gegen Vifers auf einem Board von das Nachsehen und musste nachlegen.

Doch auch mit der nächste Lage ging es nicht viel besser. Am Board roch er den Braten nach einem Raise von Channing. Simon hielt , doch Channing . Nach dem Raise auf £10.100 foldete Simon und behielt damit noch £5.025 vor sich. Letztendlich kostete ihn die Session aber £24.950.

Um 19 Uhr abends nahm dann auch Tony G. mit £20.000 am Tisch Platz. Der sorgte für jede Menge Action und verteilte an alle, die es haben wollten. Nach nur drei Stunden schlug bei ihm ein Minus von £22.700 zu Buche – was ihn aber nicht davon abhielt, noch mehr Geld an den Tisch zu bringen. Ob das eine schlaue Idee ist, wird sich noch herausstellen.

Die gesamte Action gibt es im Blog von PartyPoker zum Nachlesen. Bis heute Abend um 19 Uhr wird noch gespielt, dann gibt es die große Abrechnung.


4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
isildurss opa
10 Jahre zuvor

… was für lächerliche idioten. ich verstehe, warum mein enkel an diesem m.i.s.t nicht teilnehmen wollte – alles stümper, oh verzeihung an die fachpresse: ihr nennt sie EXPERTEN!!!! die rotzlöffel ….

al
10 Jahre zuvor

besonder Luke foolflush schwartz is ein super spacken…

erwin
10 Jahre zuvor

Blinds?