PokerStarsLive

Dietrich Fast führt beim EPT 10k High Roller

0

Auch nach Tag 2 beim € 10.300 High Roller Event der PokerStars European Poker Tour (EPT) Malta heißt der Chipleader Dietrich Fast. Mit einem recht beachtlichen Vorsprung führt er die letzten sechs Spieler ins Finale. Auf den Sieger warten € 174.600.

Als Chipleader hatte Dietrich Fast die verbliebenen 37 Spieler in Tag 2 geführt. Die Late Reg war noch für zwei Levels möglich und die Option wurde auch noch genutzt. So waren es letztlich 48 Teilnehmer mit zwölf Re-Entries, die für einen Preispool von € 582.000 sorgten. Die ersten acht Plätze wurden bezahlt, auf den Sieger warten € 174.600.

Stefan Jedlicka wechselte nach seinem Bustout zum IPT Main Event und sicherte sich dort anschließend die Führung. Auch Koray Aldemir musste die Segel streichen, als er mit :Ac: :8s: das Nachsehen gegen die Deuces von Charlie Carrel hatte, war aber beim IPT Main Event dann gut unterwegs.

Dietrich Fast fiel zwischendurch ein wenig zurück, während Ole Schemion ganz vorne mitmischte. Während es bei Didi dann aber wieder bergauf ging, hatte Ole kurz vor der Dinnerbreak Feierabend, die letzten Chips gab er mit :10s: :8s: an Oleksii Koroshenin mit :Ks: :Jh: ab.

Der EPT Wien Sieger führte das Feld dann auch in die Pause, 16 Spieler waren noch dabei. Dietrich Fast war der letzte Deutsche und wieder auf einem guten Weg. Er war es dann auch, der Oleksii Koroshenin nach Hause schickte. Mit dem gefloppten Set Tens verabschiedete er den Ukrainer und baute einen wieder einen großen Vorsprung auf.
ept13malt_dietrich_fast_6155_julespochy
Die Bubble platzte schnell, noch bevor Hand-for-Hand annonciert wurde. Patrick Leonard gab seine Chips an Pratyush Buddiga ab, während Dan Shak mit Jacks gegen die Asse von Davidi Kitai lief. Somit war der Final Table mit acht Spielern gefunden und gleichzeitig hatten alle bereits € 23.280 sicher.

Orpen Kisacikoglu war dann mit :Ah: :Kd: gegen :Ac: :Jd: von Dario Sammartino all-in, der Jack auf dem Board schickte Orpen mit Rang 8 nach Hause. Vladimir Troyanovskiy erwischte es schließlich auf Rang 7, als er mit :6h: :5h: nichts gegen die Könige von Dario Sammartino ausrichten konnte. Damit war Tag 2 dann auch beendet und der offizielle Final Table war gefunden.

Als klarer Chipleadere startet heute Dietrich Fast bei den Blinds 5k/10k, Ante 1k, ins Finale. Alle haben bereits € 37.250 sicher, der Sieger darf sich auf satte € 174.600 freuen. Die Action könnt Ihr im Liveblog auf pokerstarsblog.com mitverfolgen.

Name Country Entry info Chips Seat
Dietrich Fast Germany 900.000 1
Davidi Kitai Belgium Re-Entered on Day 2 315.000 4
Ramin Hajiyev Azerbaijan 324.000 5
Dario Sammartino Italy Re-Entered on Day 2 654.000 2
Pratyush Buddiga USA Entered on Day 2 479.000 6
Viacheslav Buldygin Russia 328.000 3

Payouts:

POS NAME COUNTRY STATUS PRIZE
1 € 174.600
2 € 126.300
3 € 81.480
4 € 61.690
5 € 47.720
6 € 37.250
7 Vladimir Troyanovskiy Russia € 29.680
8 Orpen Kisacikoglu Turkey € 23.280

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT