News

Dr.Peper holt den zweiten Starttag der PokerBelgique Master und ein Sieg für DJ Babylon

0

Im King’s Rozvadov herrschte gestern, den 7. Oktober, wieder reges Treiben bei den PokerBelgique Masters. Sowohl Tag 1B des € 100.000 GTD Main Events als auch der € 90 + 10 Big Friday mit einem garantierten Preispool von € 15.000 standen auf dem Programm.

109 Entries waren es an Tag 1A des € 220 + 29 Main Events gewesen, Tag 1B brachte es auf 96. Um 18 Uhr ging es wieder an die Tische, 85 Spieler kauften sich ein und gingen mit 50.000 Chips und 40 Minuten Levels in den elf Levels dauernden Pokerabend. Elf Mal wurde die Re-Entry Option genutzt und so sind nach zwei Starttagen schon fast die Hälfte der garantierten € 100.000 im Pot.

Erneut bot sich gestern ein sehr internationales Feld. Viele PokerBelgique Spieler waren mit von der Partie, aber auch einige King’s Regulars mischten sich unter die Starter. Am Ende des Tages waren noch 33 Spieler übrig und Dr. Peper hatte sich mit 334.000 Chips die Führung geholt. Auch Karol Radomski, Ivo Donev und Lena schafften es in den Finaltag.

Heute um 15 Uhr folgt der dritte und letzte Starttag zu denselben Konditionen. Um 13 Uhr kann man beim € 40 Turbo Satellite um garantierte zehn Main Event Tickets spielen. Zudem startet um 17 Uhr das € 90 + 10 Pot Limit Omaha Turnier und um 19 Uhr geht es bei der € 100 + 10 RiverCardClub Challenge um garantierte € 20.000. Alle Infos dazu findet Ihr unter pokerroomkings.com.

Vorname Name Nation Chipcount
Dr. Peper Germany 334.000
TIM Germany 303.500
Tommy Bamberg Germany 298.000
mikroputzo Greece 269.300
Antonín Felfel Czech Republic 246.300
M.C. Germany 238.100
Juraj Kriška Slovakia 223.600
Huu Nguyen Belgium 208.300
ENI Rivercardclub Germany 203.800
Zdeněk Stach Czech Republic 174.600
Antoine Dikaios Belgium 138.700
Benoit Tombeur Belgium 137.300
Karol Radomski Poland 135.900
KEKO Germany 135.600
Dirty Harry Germany 134.700
Alexander Rettenbacher Austria 131.000
Wolfgang Werft Germany 125.200
Georgios Orestidis Greece 123.100
Dieter Klaus Weigel Germany 122.000
Jonas Wittenborn Germany 116.500
Ivo Donev Austria 115.000
Richard Schaaser Germany 104.800
Richard Remy Belgium 92.900
Marianne Leonie Kusé Belgium 92.700
Leah Germany 92.100
Dimitri Antoine D Ortona Belgium 79.900
Morten Faas Netherlands 76.400
Goodraise Germany 74.400
Deniz Cem Dogan Germany 71.200
Anne Nathalie Trebitsch Belgium 62.300
Wolfgang Hösl Germany 60.100
Latif Berisha Germany 58.900
Lena Germany 29.700

Gut besucht war auch der € 90 + 10 Big Friday, bei dem ein Preispool von € 15.000 garantiert wurde. 20.000 Chips und 30 bzw. 20 Minuten Levels sorgten hier für Action. 135 Spieler kauften sich ein, weitere 40 taten es ein zweites Mal und so überschritt man knapp die Garantie. Nach Abzug der Tournament Fee wurden € 14.963 auf die ersten 20 Plätze verteilt. Entschieden wurde das Turnier im Morgengrauen durch einen Heads-up Deal. DJ Babylon und Claudiu-Ovidiu Saizu nahmen jeweils € 3.019 mit, offizieller Sieger wurde DJ Babylon.

14618843_10208901327904811_328303234_o

Rang Vorname Name Nation Preisgeld Deal
1 DJ Babylon Germany € 3.591 € 3.019
2 Claudiu-Ovidiu Saizu Romania € 2.446 € 3.019
3 Mats United Arab Emirates € 1.616
4 Karl Heinz Van De Meer Germany € 1.332
5 Yoan Verlaguet France € 1.070
6 Fabien Baldelli France € 838
7 Klaus Engels Germany € 628
8 Michaël Léarde Vitali France € 464
9 Jaroslaw Szyndler Poland € 359
10 Christian Weiss Germany € 299
11 Michaël Laurent Rouffiange Belgium € 299
12 Roberto Spagnuolo Belgium € 262
13 Thomas Pierre K Brochard Belgium € 262
14 Guy Leboutte Belgium € 239
15 Janja Germany € 239
16 Markus Carvelli Germany € 217
17 Ilie Smintanca-Januszewski France € 217
18 Alfred Holzer Germany € 195
19 Jeoffrey Duytschaever Belgium € 195
20 Heidi Croonenborghs € 195

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT