News

DraftKings: hat ein Reality TV Star $1.000.000 erschwindelt?

Jade Roper Tolbert räumte beim Fantasy Football Millionaire Maker auf DraftKings den Sieg und $1 Million Preisgeld ab. Nun gibt es Vorwürfe, dass die ehemalige Bachelor-Teilnehmerin betrogen hat.

Der Black Friday nahm Millionen von US-Amerikanern ihr Hobby. So wundert sich nicht, dass sich nach 2011 der Daily Fantasy Sports-Markt in den USA rasant entwickelte und mittlerweile der Ersatz für Poker ist.

Immer wieder räumen ehemalige Poker-Pros bei den DFS-Wettbewerben groß ab. Jüngst schnappte sich Jesse Martin den Sieg im DraftKings $10 Million Fantasy Football Final und ging mit $2 Millionen vom Tisch.

Das PR-Team von DraftKings hat es nun jedoch mit einem möglichen Skandal zu tun. Beim Millionaire Maker am Wochenende wurden $2.000.000 garantiert. Eine satte Million ging dabei an Jade „jaderoper“ Roper Tolbert.

Dass ein Reality TV Star ein solches Turnier gewinnt, wäre eigentlich die große Erfolgsgeschichte. Doch schnell stellten DFS-Enthusiasten fest, dass Jade Roper Tolbert und ihr Ehemann jeweils die maximale Anzahl von 150 Entries in dem $20-Turnier abgaben.

Hinzu kommt, dass es in allen 300 Line-ups kaum Überschneidungen gab und Jade Roper Tolbert, im Gegensatz zu Tanner „ttolbert05“ Tolbert, bisher nie einen Tweet über Football oder Fantasy Football verfasste.

Der Verdacht auf Multi Accounting und Collusion liegt somit auf der Hand. Die Daily Fantasy Sports-Community reagierte lautstark und kritisiert, dass das Ehepaar gegen die Teilnahmebedingungen verstieß. DraftKings überprüft nun den Fall.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments