News

Dragan Galic rockt Tag 1A der EPT San Remo

Der zweite Stopp der PokerStars European Poker Tour (EPT) in San Remo geht in die Geschichte ein. Das steht bereits nach Tag 1A fest. Denn die maximale Teilnehmerzahl musste noch einmal erhöht werden und so starteten gestern gleich 578 Spieler in das € 5.300 No Limit Hold’em Event. Dragan Galic übernahm mit rund 108.000 die Führung.

Die letzten Tage in San Remos standen bereits ganz im Zeichen der Satellites. Dragan Galic hatte es ebenso mit den Satellites versucht wie viele andere. Während Sascha Zaja und Constantin Meyer nicht erfolgreich waren, schaffte es zum Beispiel Vlado Sevo, sich ein Main Event Ticket zu erspielen. Bereits die Satellites ließen vermuten, dass die Nachfrage sehr hoch ist. Eigentlich waren 800 Spieler für das EPT-Event geplant gewesen, plötzlich hieß es dann, man lasse 1.200 zu.

Gesagt, getan – und das ist bei der etwas chaotischen Art der Italiener doch eine Herausforderung. Die Dinnerbreak musste dreigeteilt über die Bühne gebracht werden. Zumindest einer hatte stets den Überblick, was nun genau passiert – Turnierleiter Thomas Kremser.

Bereits an Tag 1A präsentierte sich ein hochkarätiges Feld. Die PokerStars Shooting Stars waren mit Jan Heitmann, George Danzer, Johannes Strassman und Ben Kang am Start, außerdem hatten sich die PokerStars Pros Alex Kravchenko, Chad Brown, Marcin Horecki, Greg Raymer, Tom McEvoy und William Thorson eingefunden. Auch Annette Obrestad, Casey Kastle, Jan von Halle, Dario Alioto, Soren Kongsgaard, Juha Helppi, Jason Mercier, Andreas Hoivold, David Saab und viele andere mehr gaben sich die Ehre. Für Deutschland gingen auch Malte Strothmann, Benny Spindler, Daniel Drescher, Niklas Heinecker samt Maxi Müller, Marc Gork, Daniel und Sebastian Zink, Markus Lehmann, Henry Nowakowski, Eike Seidel, Mario Puccini, Christoph Groß, Matthias Neu, Holger Kanisch, Waldemar Kopyl, die beiden Donkrs Heinz Kamutzki und Phillip Roch und viele andere mehr an den Start. Stefan Jedlicka hielt die Fahne für Österreich hoch und die Hoffnungen der Schweizer ruhten u.a. auf Stefan Huber und Michael Nyffenegger.

Ein hochkarätiges Event, bei dem es dem italienischen Stil gleich zur Sache ging. So hatte zum Beispiel Greg Raymer schon schneller Feierabend, als ihm lieb war, auch Jan Heitmann hatte die schmerzhafte Erkenntnis, dass San Remo nicht sein Turnier war. Für Sandra Naujoks endete die EPT San Remo sehr schnell. Sie verlor viele Chips, als sie sich von Daniel Drescher aus einem Pot bluffen ließ und musste bald darauf auch ihre restlichen Chips lassen. Ben Kang hatte gegen Marcin Horecki viele Chips abgegen müssen, doch mit gegen konnte er auf einem Board von glücklich verdoppeln und schaffte es in weiterer Folge auch heil durch den Tag. Das hatte er seinen Shooting Stars Kollegen voraus, denn auch George Danzer und Johannes Strassmann überstanden den Starttag nicht. Sie bekamen aber auch Gesellschaft von Markus Lehmann, Niklas Heinecker, Daniel Zink, Jan von Halle, Benny Spindler und Christophe Groß.

Besseres gibt es da von Malte Strothmann, Eike Seidel, Holger Kanisch, Maxi Müller und Sebastian Zink zu vermelden, die auf jeden Fall an Tag 2 wiederkommen dürfen. Ebenfalls mit dabei ist Dragan Galic. Der Mann aus Schneverdingen zeigte sich nach seinen vielen Finaltables in letzter Zeit auch in San Remo in Höchstform. Lange Zeit fand er sich in den Top 10 des Chipcounts, in der letzten Hand des Tages katapultierte er sich dann in Führung. Mit demolierte er seines Gegners auf einen Flop von . Damit geht Dragan Galic als Führender von Tag 1A mit rund 107.000 in Chips in den zweiten Tag.

Heute startet Tag 1B, rund 600 Spieler werden erwartet und damit auf jeden Fall ein neuer EPT Rekord auf europäischem Boden aufgestellt.

Rund 220 Spieler haben Tag 1A überstanden, die Chipcounts sind (leider) noch nicht verfügbar, wir reichen diese so bald als möglich nach.

Bilder: Sascha Zaja (pokerfacebook.de)


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Ralph
11 Jahre zuvor

Wow, go Dragan go!