News

Poker Gossip: Cates wettert erneut gegen Dwan

Die Durrrr Challenge wird vermutlich nie gespielt. Dan Cates gibt die Hoffnung jedoch nicht auf. Immerhin hat er von Tom Dwan eine Zusage erhalten.

Daniel Cates
© Hayley Hochstetler

Nur die langjährigen Mitglieder der Poker-Community können sich noch an die Durrrr Challenge erinnern. Tom Dwan aka Durrrr annoncierte Anfang 2009 den Wettbewerb. Mit Ausnahme von Phil „OMGClayAiken“ Galfond durfte jeder den US-Amerikaner herausfordern.

Gespielt wurde wahlweise PLO oder NLHE an vier Tischen gleichzeitig. Wahlweise mit $200/$400 oder $500/$1.000 Blinds und mindestens 75 Big Blinds am Tisch. Pro Match sollten 50.000 Hände gespielt werden.

Patrik Antonius stieg als Erster in den Ring, warf jedoch nach rund 40.000 Händen und einem Verlust von $2,05 Millionen das Handtuch. Der zweite Herausforderer war Daniel „jungleman12“ Cates.

Gestartet wurde im August 2010. Cates führte nach nicht einmal 20.000 Händen mit $1,25 Millionen. Dann veränderte der Black Friday die komplette Industrie und die Challenge kam zum Stillstand.

Alle Jahre wieder fällt Dan Cates ein, dass eigentlich noch gespielt werden muss. Dwan scheint kein wirkliches Interesse zu haben und hält seinen Widersacher mit Ausreden hin. Mehrfach gab es neue Termine. Die verstrichen jedoch.

Dieses Schauspiel durften Poker-Fans einmal mehr bestaunen. Auf Twitter schrieb Tom Dwan per öffentlichen Tweet Viktor Blom an. Der Schwede scheint jedoch noch schwerer erreichbar zu sein, als Durrr selbst.

Dan Cates nutzte die Gelegenheit, um Dwan an die Challenge zu erinnern. In vier Nachrichten wandte sich der US-Amerikaner an Durrrr. Dieser reagierte nicht, zumindest nicht öffentlich.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments