WSOP Events weltmeister

Eilmeldung: „Miami“ John Cernuto bricht auf der WSOP während dem $2.500 Razz-Event zusammen

Schreck am späten Nachmittag im Brasilia-Room. Das Razz-Event wurde mit 61 von 315 Spielern kurzzeitig wegen eines medizinischen Notfalls unterbrochen. Wieder einmal gingen die ersten Meldungen des Vorfalls über Twitter in die Öffentlichkeit. Daniel Negreanu meldete, dass „Miami“ John Cernuto zusammengebrochen war und kurzzeitig ohnmächtig war. Zuerst befürchteten viele der Anwesenden, dass der 65 jährige einen Herzinfarkt habe.

Die WSOP Verantwortlichen zeigten sich auch hier gut vorbereitet. Innerhalb kürzester Zeit waren Sanitäter zur Stelle und kümmerten sich um den 3-fachen Bracelet Gewinner. Nach kurzer Zeit dann die Entwarnung und „Miami“ John Cernuto kam wieder zu sich. Vorsorglich wurde er dann allerdings zur weiteren Untersuchung erst einmal aus dem Turniersaal gebracht – deutete aber seinen erleichterten Mitspielern an, dass es wohl doch zuerst schlimmer aussah als es tatsächlich war.

Ganz offensichtlich ist Razz nichts für schwache Nerven. Im Jahr 2007 war es Paul „Eskimo“ Clark der am Finaltisch dieses Events, dass dann später von Katja Thater gewonnen wurde, einen Zusammenbruch hatte. Im Gegensatz zu „Miami“ John Cernuto „therapierte“ sich „Eskimo“ Clark allerdings selber mit einer Mahlzeit und ein paar Zigaretten und spielte das Turnier bis er dann auf Platz 4 ausschied weiter.


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments