News

ElkY an der Spitze beim Festa al Lago

Kann Bertrand Grospellier den Fluch des Chipleaders beim Festa al Lago berechnen. Jeden Tag gab es einen neuen Chipleader, der tags darauf ausgeschieden war. Jetzt sind es nur noch 12 Spieler beim $15.000 Championship Event der World Poker Tour (WPT) im Bellagio und PokerStars Pro Bertrand Grospellier liegt in Führung.

Antonio Esfandiari, Daniel Negreanu und auch Ryan Fair ereilte das unglückliche Schicksal des Chipleaders. Dabei lag Ryan Fair recht sicher an der Spitze. Ganz anders lag JJ Liu an letzter Stelle. Sie hatte täglich als Shortstack das Turnier beendet. Gestern war aber endgültig Feierabend. Mit nur 21.000 in Chips (Blinds 5000/10000, Ante 1000) waren ihre Chancen sehr gering. Sie fand in der ersten Hand, Brad Booth callte mit . Das Board brachte noch zwei 9s für Booth und JJ Liu musste sich mit Platz 34 begnügen.

Wenig später gab es schon den nächsten Vierling zu sehen. Dutch Boyd reraiste mit , Kasey Nam reraiste all-in mit , Boyd callte. Das Board zeigte und auch Kasey Nam musste mit Platz 30 gehen.

Bei den nächsten All-ins wurde einige gewonnen und die Shortstacks konnten verdopplen. Von dieser positiven Motivation offenbar angesteckt, riskierte Joe Ebanks sein Turnierleben. Er raiste, Odie Dardon und ElkY callten in den Blinds. Am Flop , Ebanks spielte 44.000, Dardon foldete, aber ElkY callte. Turn und wieder spielte Ebanks an. ElkY überlegte und raiste auf 250.000. River , ElkY checkte, worauf Ebanks all-in pushte mit rund 300.000. ElkY callte sofort und zeigte für ein Paar. Das reichte, denn Ebanks hielt nur und musste so Platz 26. nehmen. Bertrand Grospellier dagegen übernahm erstmalig das Chiplead.

Erica Schoenberg und Isaac Baron gingen in derselben Hand an verschiedenen Tischen. Da es gerade einen Preisgeldsprung gab, wurde das Preisgeld von Platz 21 und 20 zwischen den beiden aufgeteilt. Scott Clements folgte gleich mit Platz 19, als er shortstacked mit gegen von Daniel Alaei das Nachsehen hatte.

An den letzten beiden Tischen ging es dann doch ein wenig ruhiger zu. Justin Bonomo suchte sich in EP für ein All-in aus. Mike Wattel fand im BB und callte. Das Board brachte und Justin Bonomo musste sich mit Platz 16 begnügen.

Daniel Alaei folgte kurz darauf, als er ebenfalls an scheiterte. Mit hatte er ein Kickerproblem und musste seine Chips Will Mietz überlassen. Alaei ging mit Platz 15 und $53.290.

Noch 13 Spieler gingen in Level 20, das letzte Level des Tages. Und ausgerechnet Ryan Fair war es, der dieses Level nicht mehr überstand. Mit nur noch 540.000 pushte er, Will Mietz callte mit , Fair zeigte . Das Board brachte und damit das Aus für Fair. Er musste sich mit Platz 13 und $53.290 begnügen.

Kein weiterer Spieler schied im diesem Level noch aus und so gehen 12 Spieler heute in Tag 5. Gespielt wird nur, bis der TV-Final Table mit 6 Spielern übrig ist. Ob Betrand Grospellier seine Führung heil durch den voraussichtlich kurzen Tag bringen kann? Die Konkurrenz ist eine sehr starke.

1. Bertrand „ElkY“ Grospellier 2.039.000
2. Odie Dardon 1.959.000
3. Will Mietz 1.840.000
4. Michael DeMichele 1.717.000
5. Olav Prinz Von Sachsen 1.631.000
6. Joe Sebok 1.470.000
7. Nenad Medic 1.435.000
8. Nam Le 1.149.000
9. Andrew Robl 1.087.000
10. Mike Wattel 886.000
11. Jimmy Tran 739.000
12. Adam Levy 568.000

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments