News

ElkY durchbricht den Fluch beim Festa al Lago

PokerStars Pro Bertrand „ElkY“ Grospellier hat es geschafft. Er war nicht nur an Tag 4 Chipleader, sondern geht nun auch als Führender ins Finale des $15.000 No Limit Hold’em Championship Events beim Festa al Lago im Bellagio.

Antonio Esfandiari, Daniel Negreanu und auch Ryan Fair hatten ihre Chipleads nicht verteidigen können. Elky dagegen setzte sich gestern an die Spitze und führte die verbliebenen Spieler in den fünften Tag.

Zwölf Spieler waren es noch, nur sechs sollten am Ende übrig sein. Ein wenig verhalten begann das Spiel, aber Nenad Medic schaffte es, ElkY die Führung abzunehmen. Bei einem Board von reicht Medic , zum sich den Pot mit rund 900.000 Chips und das Chiplead zu nehmen. Behalten durfte er die Spitze nicht, sondern an Michael DeMichele weitergeben.

Der Erste, der sich dann verabschieden musste, war Andrew Robl. Mit ging er all-in, Joe Sebok callte mit . Das Board brachte keine Hilfe für Robl und er musste Platz 12 nehmen.

Knapp 60 Hände dauerte es, ehe der nächste Spieler gehen musste. Dieses Mal erwischte es Jimmy Tran, der damit der erste Final Table Bubble Boy war. Im BB pushte er nach Raise und Reraise mit 650.000. Während Levy foldete, callte Will Mietz und zeigte . Tran drehte um. Doch das Board .3s: meinte es gar nicht gut mit Tran und er nahm Platz 11.

Als die zehn Spieler am Final Table Platz nahmen, lag Odie Dardon mit 2.700.000 an der Spitze, Elky war dritter. Die ersten 40 Hände am Final Table gab es mitunter einiges an Action, vor allem auch einige All-ins. Die jeweiligen Spieler konnten aber immer verdoppeln. Nur Mike Wattel lief dann mit gegen . Das Board brachte für die Straight und Wattel verabschiedete sich mit Platz 10 und $63.945.

Zwanzig Hände später kam auch das Aus für Joe Sebok. ElkY raiste, worauf Sebok im BB mit all-in pushte. Der Call kam mit . Das Board brachte keinen Treffer und so zählte der höhere Kicker von ElkY. Sebok durfte sich über $85.260 für den 9. Platz freuen.

Mit den Chips von Sebok war ElkY back on Top und hatte knapp 4.900.000 vor sich stehen. Seine Führung konnte er noch weiter ausbauen und so ließ ElkY keinen Zweifel daran, dass er nun auch seinen ersten WPT-Titel haben will. Michael DeMichele hätte sicherlich auch gerne den Titel, aber mit konnte er von Nenad Medic nicht schlagen. Der Dealer legte aufs Board und Michael DeMichele musste Platz 8 und $106.580 nehmen.

Nur zwei Hände später war der Tag zu Ende, denn Olav von Sachsen gab seine Chips an ElkY ab. Olav von Sachsen pushte mit , ElkY zeigte . Das Board entschied eindeutig gegen Olav von Sachsen. Der nahm Platz 7 und $133.225.

Damit war der fünfte Tag beim Festa al Lago im Bellagio zu Ende. Elky geht als Chipleader mit einem beeindruckenden Vorsprung in das Finale. Aber ob das tatsächlich reichen wird? Den Fluch des Chipleaders konnte er bereits durchbrechen. Ob er nun auch einen Start-Ziel Sieg feiern kann? $1.411.000 warten auf den Sieger und die kann jeder der sechs Finalisten noch schaffen:

Seat 1 Will Mietz 1.400.000
Seat 2 Osmin „Odie“ Dardon 2.070.000
Seat 3 Bertrand „ElkY“ Grospellier 6.420.000
Seat 4 Nam Le 2.275.000
Seat 5 Adam Levy 1.370.000
Seat 6 Nenad Medic 3.025.000

Die Plätze 7 – 12:

7 Olav Von Sachsen $133.225
8 Michael DeMichele $106.580
9 Joe Sebok $85.260
10 Mike Wattel $63.945
11 Jimmy Tran $53.290
12 Andrew Robl $53.290

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments