News

„Endlich kann ich wieder Gäste begrüßen!“ – King’s Boss Leon Tsoukernik im Interview

38

Man weiß nicht, wer sich mehr freut, dass das King’s Resort Rozvadov am Montag, den 11. Mai, wieder öffnet – Boss Leon Tsoukernik oder die Spieler. Es wird kein Full House geben, sondern mehr ein Wiedersehen mit Regulars des King’s, die sich seit Wochen nicht getroffen haben.

„Really excited“ trifft es am besten, wenn man Leons aktuelle Gefühlslage zur bevorstehenden Wiederöffnung beschreiben müsste. Das Interview war weniger ein Dialog als viel mehr das dringende Bedürfnis Leons, seine Freude ausdrücken zu können, dass er bald wieder in seinem Casino seine Gäste begrüßen darf. Natürlich ist er sich bewusst, dass man noch weit davon entfernt ist, Großveranstaltungen abzuhalten. Aber allein schon die Möglichkeit, wieder die Türen im King’s zu öffnen, freut ihn.

Auf Facebook hat das King’s folgendes veröffentlicht. Damit sind die Grundinfos zur Wiedereröffnung am morgigen 11. Mai um 15 Uhr schon gesagt:

PF: Leon, die meisten Details zu den Sicherheits- und Hygienevorkehrungen wurden schon bekanntgegeben. Wie darf man sich das „neue“ King’s vorstellen?

Leon: Wir werden alles dafür tun, damit sich unsere Gäste ebenso wohl wie sicher fühlen. Das beginnt beim Eingang mit dem Temperatur messen und der Möglichkeit, die Hände zu desinfizieren. Es gibt eine Maskenpflicht und wir stellen gerne unseren Gästen Einmalmasken zur Verfügung. Oder ein Plexiglas-Visier, wie es auch unsere Croupiers tragen. Daran gewöhnt man sich relativ schnell und es ist vielleicht auch freundlicher, wenn man am Pokertisch sitzt. Wenn man alleine an einem Slot sitzt und niemand daneben, dann kann man die Maske auch abnehmen, aber generell gibt es die Maskenpflicht. Ich denke, dass es vielleicht schon im Juni Lockerungen gibt und die Maske vielleicht nicht mehr zwingend notwendig sein wird. Wir haben eine exzellente Klimaanlage, wer möchte kann auch gerne Handschuhe tragen und selbstverständlich werden wir regelmäßig alles desinfizieren. Aktuell haben wir das Haus gereinigt und viele meiner 600 Angestellten haben sich schon richtig darauf gefreut, mithelfen zu können, um bald wieder Gäste begrüßen zu können. Das Hotel und das Restaurant bleiben vorläufig noch geschlossen, vielleicht in einer, spätestens aber in zwei Wochen fällt aber auch diese Restriktion. Bis dahin werden wir unmittelbar vor dem King’s ein nettes Grillrestaurant einrichten und so unsere Gäste verwöhnen. Je nachdem, wie viele Spieler kommen, werden wir die Öffnungszeiten dieses temporären Restaurants richten. Das Radimsky Restaurant werden wir dann eben in ein bis zwei Wochen wieder öffnen können, nicht aber das Buffet. Ich weiß, dass viele Spieler das Buffet geliebt haben, aber aus Sicherheitsgründen werden wir davon absehen müssen. Wir werden uns eine smarte A la Carte Lösung dafür überlegen.

PF: Bleiben wir noch beim Spiel. In Las Vegas bzw. in den USA gibt es Einschränkungen mit maximal vier Spielern an den Pokertischen, andere konstruieren spezielle Plastikabtrennungen. Wie sieht es im King’s bzw. in Tschechien mit den Vorgaben aus?

Leon: Abgesehen von den Hygienestandards mit Masken und Desinfektion gibt es keine Restriktionen. Auch am Pokertisch dürfen ein Dealer und neun Spieler sitzen, aber wir müssen den Abstand zwischen den Tischen auf mindestens 1,5 Meter erhöhen. Aktuell gibt es auch eine Beschränkung von 500 Spielern, aber so lange die Grenzen nicht offen sind, wird es ohnehin nur familiär werden. Es wird zur Eröffnung sicher kein volles Haus geben. Vielleicht 50 Gäste, ein bisschen Cash Game, ein bisschen Live Game, ein paar Automatenspieler. Seit wir bekanntgegeben haben, dass wir am 11. Mai öffnen, haben mich viele Stammgäste, die über die Jahre zu Freunden geworden sind, schon kontaktiert. Auch aus dem Ausland wollen viele Spieler kommen.

PF: Aber die Grenze kann doch nicht frei passiert werden?

Leon: Es ist aber auch keine Mauer da. Man braucht auf jeden Fall einen negativen COVID-19 Test, der nicht älter als vier Tage sein darf. Und einen Grund, die Grenze zu überschreiten. Aber es ist auch nicht so, dass niemand passieren darf. Wo ein Wille, da ist auch ein Weg. Und ich gehe davon aus, dass wir bald auch schon wieder Gäste aus dem Ausland begrüßen dürfen.
Tschechien hat schnell reagiert, auch wir hatten Anfang März zum Start des WSOPC die Italiener ausgeschlossen. Wir mussten viel Kritik dafür einstecken, aber Fakt ist – kein Gast und keiner meiner Angestellten hat sich im King’s infiziert. Und wir hatten ein volles Haus, als wir schließen mussten. Die Infektionen gehen nun überall zurück und ich denke schon, dass es bald schon an den Grenzen Lockerungen geben wird.

PF: Und sobald die Grenzen offen sind, gibt es auch wieder Pokerfestivals?

Leon: Natürlich! Wir haben so vieles geplant und warten nur auf die Freigabe und Möglichkeiten. Im Herbst wird es auf jeden Fall die WSOP Europe geben und im Dezember dann auch wieder die EPT in Prag.

PF: Aber bis zum Herbst dauert es noch einen ganzen Sommer….

Leon: Zu Beginn werden wir keine Turniere haben, vielleicht aber schon in ein, zwei Wochen. Und wenn die Reisebeschränkungen gelockert werden, werden wir auch sicher schnell wieder größere Festivals anbieten können. Casinos stecken solche Krisen leichter weg als andere Unternehmen. Die Leute wollen Zerstreuung und Unterhaltung. Schon immer hieß es „Brot und Spiele“ und deshalb ist es auch wichtig, dass die Casinos jetzt öffnen. Wir verlieren wirklich ein Vermögen, wenn wir geschlossen haben. Wir werden aber auch sicher kein Vermögen jetzt gleich zum Start wieder verdienen. Aber wir können wieder öffnen und nicht nur ich, sondern auch meine Angestellten freuen sich, wieder arbeiten zu können.

PF: Es gibt doch einige, die das King’s kritisieren, weil man deren Meinung nach zu früh wieder öffnet.

Leon: Es wird immer Kritiker geben. Aber der Umstand, dass sich auch vor der Schließung keiner bei uns infiziert hat, obwohl wir täglich mehr als 1.500 Spieler zu diesem Zeitpunkt im Haus hatten, zeigt doch, dass das Risiko nicht so groß ist, wie viele glauben. Wer Angst hat, soll nicht kommen. Oder sein eigenes Sauerstoffgerät mitbringen. Ich möchte aber keine Spieler haben, die Panik verbreiten. Schon als ich 2003 das King’s in Rozvadov eröffnet habe, wollte ich einfach einen Platz für Spieler schaffen, an dem sie sich wohlfühlen können. Ich bin ein Gambler, jeder weiß das. Und deshalb weiß ich auch, was Spieler wollen. Meine Gäste sollen Spaß am Spiel und der Unterhaltung haben. Es soll familiär sein, die Spieler sollen sich wohlfühlen. Wer das Gefühl hat, dass es nicht sicher ist, bei uns zu spielen, der soll erst später zu uns kommen. Ich zwinge niemanden – aber ich freue mich über jeden, den ich wieder im King’s begrüßen kann.

PF: Dann wünschen wir Dir und dem King’s alles Gute zum Re-Opening und freuen uns, wenn bald wieder auch große Events im King’s gefeiert werden können.

Leon: Danke – und bis bald in King’s.

Am Montag, den 11. Mai, um 15 Uhr geht es im King’s Resort Rozvadov, im Admiral Rozvadov und auch im King’s Prag wieder los. Infos und aktuelle Updates findet  Ihr immer auf der Facebook Seite @pokerroomkings und der Webseite kings-resort.com.

38 KOMMENTARE

  1. Grenzen keine Mauern?
    Wird hier animiert die Grenzen trotz Verbot zu überqueren?
    Im Herbst wird gar nichts stattfinden können.
    Schaut euch mal die Werte in USA, Russland und Brasilien an. Von den Werten in Afrika ganz zu schweigen.
    Der Virus kann sogar über Stechmücken übertragen werden, dass wird im Moment noch verheimlicht bzw. nicht zugegeben. Wir werden ein Riesen Problem bekommen und dann ist Schluss mit Lustig 😂.
    Es wird in Moment Krieg geführt! Reich gegen Arm und Reich hat den Krieg angefangen um ihn zu gewinnen.

    15
    53
      • Russland hat ca. 147 Millionen Einwohner.
        11.000 neuinfiziert sind gerade mal 0.0075 %.
        Und ausserdem leben wir in der EU und nicht Russland.

        28
        9
        • Die Macht der Duplikation!
          An 1 Tag 11.000 Neuinfizierte ergibt ungefähr nach 20 Tagen einen Wert von ungefähr 5,4 Millionen Menschen, wenn man von der jetzigen Rechnung ausgeht.
          5 Menschen stecken weitere 5 an = 25 Infizierte die stecken wieder jeder 5 an = 125 Infizierte die stecken wieder 5 an = 625 macht gesamt 780 Menschen
          Heißt es ist unendlich 625 x 5 = 3.125 x 5 = 15.625 x 5 = 78.125 x 5 = 390.625 x 5 = 1.953.125 x 5 = 9.765.625 Menschen x 5 = fast 50 Millionen Menschen x 5 = 250 Millionen Menschen x 5 = über 1 Milliarde Menschen x 5 = 5 Milliarden Menschen x 5 = mehr als es Menschen gibt.
          Die Macht der Duplikation kann man nicht aufhalten.

          3
          24
    • hahaha…ja klar! von was träumst du nachts? dazu kommt, das wir weder in russland noch in brasilien und schon garnicht in den usa leben! wen du angst hast verkrich dich im keller!

      11
      14
    • Vielleicht ziehst du besser ein Ganzkörperkondom an und lässt dich begraben, dann findet dich kein Virus. Selbst die gefährlichen nicht. Auch du wirst das Leben nicht überleben. Beruhig dich wieder, ist ja furchtbar.

      3
      6
  2. Was für eine Grütze. Woher will er wissen, ob sich niemand bei ihm infiziert hat? Und selbst wenn, was sagt das denn aus? Und klar kann man die Maske schon mal abnehmen wenn keiner in der Nähe ist, aber ansonsten is schon Pflicht ne. (die einzige der Massnahmen die etwas sinn machen würde) und natürlich haben wir alle 1.5 m Abstand am Tisch, auch wenn da 9 leute sitzen, zwinker zwinker. Und auch illegale Einreise is kein problem, schließlich steht ja keine Mauer. Ihr solltet euch schämen sowas zu veröffentlichen.

    28
    18
  3. hm… Geschäftsreisen nach Tschechien sind erlaubt, Pendler sind erlaubt. Man muss nicht zwangsläufig das Gesetz brechen, um nach Tschechien zu reisen. Ich glaube eher, dass der Preis für den Test für die geizigen Pokerspieler abschreckender ist als die Einreisebeschränkungen

    17
    11
  4. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg….
    Gute Gäste werden schon direkt vom Leon abtelefoniert und er bietet ihnen an, das ein Doktor im Grenzgebiet die nötigen Unterlagen ausstellt.

    17
    7
  5. Mit einem Glashelm Poker spielen?
    Ich lach mich schlapp. So ein Wahnsinn 😜.
    Bleibt bitte zu Hause und wartet bis die Masken 🎭 Pflicht aufgehoben ist.

    21
    13
  6. Es wird ganz vergessen das die 2. Welle kommt.
    Dann muss das Casino wieder schließen und dann für länger. Man hätte warten müssen bis die Maskenpflicht aufgehoben ist. Das was jetzt passiert ist keine Lösung sondern purer Egoismus. Was bringt es wenn 50 bis 100 Spieler im Casino sind?

    19
    15
  7. lächerlich, und ganz ehrlich ich zweifle an, dass dieses Interview in der Form stattgefunden hat, das mutet grob fahrlässig an.

    18
    8
  8. Spielhallen in Deutschland öffnen, Casinos in Deutschland öffnen, Casinos in Tschechien öffnen. Alles toll, aber Leon ist der Teufel. Genau.

    17
    13
  9. Die WSOP Europe wird dieses Jahr leider ein Reinfall, so oder so. Es wird auch keinen Ansturm gebeb, weil selbst die Pokerverrückten etwas Vernunft in sich tragen. Er wird seine Stammspieler sehen und vielleicht ein paar Turniere zum Laufen bekommen, aber für ne Weile kann er große Anstürme vergessen.

    15
    10
  10. Leon hat doch schon längst mit Bill Gates vereinbart dass der Spuk im Herbst vorbei ist. Nur die Deutschen wissen das noch nicht. German Angst halt.

    8
    12
  11. Irgendwann muss ja mal ein Start sein. Und Leon fängt halt langsam an. Deswegen ihn hier zu kritisieren , finde ich nicht gut. Er trifft ja gute Sicherungs Massnahmen.

    14
    11
  12. Geographie ist nicht meine Stärke. Soweit ich weiß, liegt rozvadov nicht in den USA, noch in Brasilien, noch in Afrika oder Russland. Hier wird auch kein Krieg geführt.

    10
    10
  13. Schimpft nicht immer über Leon. Er öffnet im Rahmen der Gesetzte. Es muss ja keiner ins Kings fahren. Ich war auch noch nie dort. Vor dem was Leon geschaffen hat, habe ich RESPEKT. Neid muss man sich erarbeiten. Kenne ich aus eigener Erfahrung.

    12
    9
  14. Ich finde es von der Pokerfirma Redaktion mehr als unmöglich solch einen Artikel zu veröffentlichen ! Hier wird zum Illegalen Grenzübertritt aufgerufen !! IN EUREM BEKANNTENKREIS HAT ES NOCH NIEMAND GETROFFEN NICHT WAHR? WENN DANN ABER EINER EUER LIEBSTEN NICHT MEHR DA IST DANN …………
    IHR SOLLTET EUCH IN GRUND UND BODEN SCHÄMEN !!!!!!!!!!!

    11
    17
    • In meinem Bekanntenkreis hat es schon ein paar erwischt. Sind aber noch alle da und nicht einer jammert. Waren aber alle unter 90 und nicht vorerkrankt……

      6
      5
      • würdest du völlig verblödetes Etwas sowas auch schreiben, wenn es einen getroffen hätte der aber eben dran verstorben wäre ? JUNGE WIE DUMMMMMM UND GEISTIG UNTERBELICHTET MAN SEIN MUSS, UM SOLCH EINE GRÜTZE ZU SCHREIBEN…… Sprachlos….

        4
        3
  15. Jetzt ist es durch. Die holländischen Casinos werden nicht vor dem 01. September 2020 öffnen. Demzufolge wird in Deutschland auch nichts passieren. Wenn Leon meint ein Casino so früh schon zu öffnen muss er die Gefahr die davon ausgeht abschätzen und das kann er nicht.
    Demzufolge wird er die volle Härte zu spüren bekommen, wenn er sein Casino wieder schließen muss.
    Und der Irrglaube im Herbst Großveranstaltungen anbieten zu können ist Unverantwortlich und hoch unwahrscheinlich.

    14
    9
  16. @Harry
    Wen dem so ist, dass einer deiner „Lieben“ mit/an? Covid18 gestorben ist, dann mein ernstgemeintes Beileid. Deine bisherigen Meinungsäusserungen zum Thema waren dahingehend stark emotional geprägt. Wofür ich Verständnis habe!

    jetzt aber „Pokerfirma“ runter zu machen, dass sie einen starken Meinungsführer der Branche zu Wort kommen lassen, unabhängig von dem was er sagt, ist leider nicht richtig.
    Aus seiner Sicht geht das Leben weiter, hoffentlich bald wieder auch seinen normalen Gang.
    „Pokerfirma“ stellt uns dieses Interview zur Verfügung. Mit ein Grund warum wir (du also auch)
    uns auf dieser Seite informieren. Und das ist „Gut so!“

    14
    6
  17. Ich sehe es nicht als Problem an, das das Kings wieder öffnet. Es bleibt ja jedem selbst überlassen dorthin zugehen oder auch nicht.
    Die Spieler aber aktiv zu kontaktieren und dazu antreiben über die Grenze zukommen, ist doch ziemlich verzweifelt und spiegelt ein wenig die Gerüchte übers Kings wider, die es bereits vor Corona gab.
    Und Nein: Ein Casinobesuch ist nicht mit einer Geschäftsreise oder mit den Pendlern zu vergleichen.

    7
    5
  18. @ihitthe… , Ich habe nicht geschrieben das einer meiner Lieben daran verstorben ist. Aber es gibt eine ganze Reihe Menschen bei denen das der Fall ist, und mit denen fühle ich mit und deswegen glaube ich auch, das JEDER! eine Verantwortung dem anderen gegenüber hat und alles dafür tun sollte das dies eben nicht passiert !!!!! EIN LEON SCHEINT DAS EINEN FEUCHTEN ZU INTERESSIEREN ! , und wenn Pokerfirma dies hier veröffentlicht kann sich jeder einen Reim drauf machen warum. Es gab kürzlich noch Zeiten da wurde alles was mit dem Kings zu tun hatte noch von der PFirma boikotiert, Jetzt werden öffentliche Aufrufe zum Illegalen Grenzübertritt veröffentlicht. Und ja, für mich liegt es auch in der Verantwortung einer PFirma sowas nicht zu puschen in dem man es publiziert, sodern sich klar von diesem Gedankensgang distanziert.

    3
    10
    • ich vergas das die große Masse hier eh süchtig oder total verblödet ist, wer anders kann es sonst auch nicht abwarten das ein CASINO !!! die Türen öffnet in so einer Krise.
      ES IST TOTAL WICHTIG DAS ES ÖFFNET ! GEBE EUCH DAUMEN RUNTERS VOLLKOMMEN RECHT ! L O L …….

      7
      6
  19. Ok, Fakten:
    1. Niemand wird gezwungen ins King’s zu gehen.
    2. Ob und inwieweit die Massnahmen zur Sicherheit ausreichen, muss am Ende jeder fuer sich selber entscheiden. Ich persoenlich werde noch warten, aber wie gesagt, muss jeder selber wissen.
    3. Kings ist Kunde von Pokerfirma, schaltet eine Menge Werbung. Ob und inwieweit das die Berichterstattung von Pokerfirma beeinflusst – keine Ahnung. Ein Interview mit Leon zu veroeffentlichen wuerde ich nicht dazuzaehlen, das ist lediglich Berichterstattung, die jeden Pokerspieler interessiert.
    4. Die Art und Weise wie hier „diskutiert“ wird ist unterirdisch. Warum hier niemand sachlich bleiben kann, selbst wenn die Meinungen auseinander gehen, ist mir ein Raetsel – obwohl, vielleicht auch nicht, average IQ etc.; eigentlich sollte man doch an Gedanken-Austausch interessiert sein …

    Und tschuess

    6
    8
  20. @harry
    …..schön das du die Hosen runter lässt….
    Du befeuerst also mit der emotionalen Aufladung deiner Worte die Hysterie, die im Nachklang mindestens genausoviel Tote fordern wird.
    Dann aber nicht die Mehrzahl an Toten, die sehr alt und mit Vorerkrankungen dieses Schicksal erleiden müssen. Sondern Menschen die mitten im Leben stehen! Wo bitte bleibt dein Mitgefühl für diese Menschen?
    Du hast kein Mitgefühl sondern nur ein falsches Verständnis von Krankheit bzw. dem daraus oft resultierenden Tod und dem Umgang damit.
    Viren leben im Übrigen in Symbiose mit den Menschen (dem Wirt). Und es ist nicht sinnvoll den Wirt zu töten. Das macht aber der Mensch gerade selbst. Der Virus hat seine Ausbreitung nach 40 Tagen gestoppt und wird wie jede Welle nach spätestens 70 Tagen verschwunden sein. Wie jede Grippewelle.
    Was hat das mit Poker zu tun…Alles…Denn wenn wir keinen normalen Umgang mehr mit solchen Situationen erreichen können, dann hast du (und alle anderen) kein (freiheitliches und angstfreies) Leben mehr vor dir.
    Und so jung wie du bist, wäre das doch schade!
    Also runterfahren und keinen weiteren Schaden anrichten….Danke.

    2
    6
    • Herrlich wie die Verschwörungs Theoretiker wieder alles ignorieren möchten. Aber klar, fast alle Länder der Welt machen freiwillig Shutdowns , einfach so zum Spass und es werden Billionen einfach so zum Fenster raus geworfen. Macht natürlich alles Sinn, machen wir ja auch bei ner Grippe Welle so……..
      Die Regierungen dieser Welt wissen garantiert mehr als wir, und die wissen auch wie gefährlich es in Wirklichkeit ist . Wüssten wir alle die Wahrheit darüber , würde es garantiert nicht mehr so ablaufen wie es lief und läuft , sondern wir hätten Chaos.
      Ach ja , wie schon geschrieben , man muss wohl voll verblödet sein……

      4
      9
  21. @Harry
    Also wenn du meinst die Regierungen dieser Welt verheimlichten uns (dem Volk) relevante Informationen (also die Ganze Wahrheit) dann bist doch du der Verschwörungstheoretiker!!!

    Liebe Grüße von einem „Verblödeten“

    2
    2
    • Man nennt es Ironie@ihitblablabla
      Aber Ironie ist ja bekanntlich der Humor der intelligenten Leute.
      Das Diskussionsniveau hier ist übrigens überschaubar, weitaus überschaubarer als die Diskussionsgrundlage. Er ist Geschätfsmann und muss Geld verdienen, um seine mehr als 1000 Angestellten zu bezahlen, die und das sollte man auch mal erwähnen, momentan alle quasi im VOLLBEZAHLTEN Urlaub sind. Das Gesetz gibt ihm das Recht zu öffnen und das nutzt er. Es wird nieman gezwungen, hin zu fahren und es sind ja aktuell auch nicht viel mehr als 40-100 Regulars täglich. Weiß nicht, warum da geschimpft wird.

      3
      2

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT