News

Enttäuschender Tag 1a bei der EPT Warschau

Da hatte man sich wohl mehr erwartet. Nur 99 Spieler starteten in Tag 1a der PokerStars European Poker Tour (EPT) in Warschau. Mit rund € 5.700 war das Buy-in unverändert zu Season 4 und dennoch fanden sich weit weniger Spieler im Hyatt ein.

Die erste Entscheidung, die an diesem Tag fiel, war die Kürzung auf sieben Levels aufgrund der geringen Teilnehmerzahl. Auch die PokerStars Pros waren nur mit Gavin Griffin vertreten, mit Ilari Shamanies aka Ziigmund, Johnny Lodden und Kara Scott aber auch einige gesponserte Spieler im Feld. Gering war auch die deutsche Beteiligung an diesem ersten Starttag. Nico Behling, Marko Neumann, Mario Kuhl, Robert Prygoda und Gunnar Klietsch gingen ins Rennen, die Schweizer waren mit Thomas Wolfer, Stefan Rotach und Michael Muheim vertreten. Geschafft haben es bis auf Marko Neumann und Robert Prygoda alle, heil durch den Tag zu kommn.

Auch EPT Budapest Champion Will Fry machte sich auf die Jagd nach dem Doppelsieg, musste seine Hoffnungen aber bereits am Starttag wieder begraben. Kara Scott, die mangels Live-Stream und TV-Aufzeichnung wieder Pause hatte, versuchte sich ebenfalls wieder am Tisch. Mit hatte sie auch gute Chancen, ihren Stack bei einem Flop von zu verdoppeln, aber Arnaud Mattern callte mit . Turn und River brachten kein Ass für Kara und sie musste sich verabschieden.

Auch für Ilari Shamanies lief der Tag nicht nach Wunsch, denn er lief mit gegen :Ax. von Sergui Pomerantsev und musste ebenfalls schon früh nach Hause. Nur 53 Spieler beendeten Tag 1a, in Führung liegen die beiden Franzosen Lellouche und Lacay, gefolgt von Johnny Lodden.

Tag 1b wird mit Sicherheit besser besucht sein und vor allem wird auch das Staraufkommen weit höher sein. Michael Keiner und Katja Thater werden ebenso antreten wie Johannes Straßmann, Isabelle Mercier, Dario Minieri, Bertrand „ElkY“ Grospellier, Alex Kravchenko und Sebastian Ruthenberg.

Name Land Chips
Antony Lellouche France 57.600
Ludovic Lacay France 49.600
Johnny Lodden Norway 41.450
Marco Fantini Italy 41.000
Sergey Shcherbatskiy Russia 40.950
Serguei Pomerantsev Russia 39.175
Michael Muheim Switzerland 36.875
Atanas Stoyanov Gueorguiev Bulgaria 31.975
Moises Parrilla Ramos Spain 30.650
Nico Behling Germany 28.375
Arnaud Mattern France 27.675
Julio Martinez Spain 26.275
Joao Barbosa Portugal 25.450
Michal Piechowski Poland 22.500
Richard Gryko UK 22.250
Marcin Doliwa Poland 21.975
Micha? Zaremba Poland 21.625
Juan Maceiras Spain 21.300
Gavin Griffin USA 19.925
Bartosz Skorupa Poland 19.175
Sandor Toth Hungary 18.900
Thomas Wolfer Switzerland 18.250
Robert Kucharski Poland 17.250
Grzegorz Mikielewicz Poland 16.750
Hans Eskilsson Sweden 16.350
Piotr Kopacki Poland 15.450
Mario Kuhl Germany 15.125
Sebastian Szuster Poland 14.850
Frederik Brink Jensen Denmark 14.750
Miguel Antonio Silva Aroso Portugal 14.400
Alan Smurfit Ireland 14.000
Espen Slavensky Denmark 13.450
Gunnar Klietsch Germany 13.350
Andersson Mathias Per Gunnar Sweden 11.650
Stefan Rotach Switzerland 11.050
Dino Civano Dinler Finland 10.475
Micha? Wi?niewski Poland 10.150
Raul Paez Spain 10.025
Bruno De Bari France 10.000
Philippe Taupin France 9.800
Leszek Krawczy?ski Poland 9.125
Eduard Kapitonov Russia 9.025
Aliaksandr Marchanka Belorus 9.000
Zbigniew Szczep Poland 8.875
Jerzy Hajdamowicz Poland 8.550
Stanis?aw Pardo Poland 7.750
Vayo Gordon Francis USA 7.550
Jaakko Lauttamus Finland 7.000
Vanessa Thobert France 6.125
Andrej Nagy Slovakia 5.600
Julien Lang Van France 4.150
Miroslaw Klys Poland 3.800
Bekdas Sabri Turkey 3.075

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments