News

EPT Kiew – Guter Start für Deutschland

Mit Spannung wurde der Auftakt der PokerStars European Poker Tour (EPT) im Sports Palace in Kiew erwartet. 129 Spieler hatten sich an Tag 1A eingefunden. Alem Shah liegt als bester Deutscher auf Rang 7, der Ukrainer Mihaylo Demidenko ist Chipleader.

Zwar ist die Starterzahl von 129 nicht gerade berauschend, aber nach der Absage von Moskau und der kurzfristigen Verlegung nach Kiew dennoch recht beachtlich. Für Deutschland waren Torsten Tent, Mario Kuhl, Sebastian Seelbach, Carsten Joh und Alem Shah am Start, Sebastian Panny und Raphael Wurm vertraten die Österreicher. Von den PokerStars Pros waren nur Luca Pagano und Alex Kravchenko an Tag 1A mit dabei, weitere bekannte Namen im Feld waren Arnauld Mattern und John Cernuto.

Die neue Struktur, bei der die Spieler mit 30.000 Chips starten, kam gut an und entsprechend ruhig ging es auch zur Sache. Von den 129 Spielern kamen immerhin 93 heil durch den Tag. Von den deutschsprachigen Spielern erwischte es nur Raphael Wurm, alle anderen dürfen an Tag 2 wiederkommen. Die beste Ausgangslage dabei hat sich Alem Shah geschaffen, den mit 85.675 Chips liegt er immerhin auf Rang 7.

Auch fast alle der bekannten Spieler überstanden den ersten Starttag heil, einzig Luca Pagano hatte mit seinem und zwei Paar ein Problem gegen ein Set 8s von Alex Dovzhenko und musste sich schon frühzeitig verabschieden.

An Tag 1B werden u.a. die PokerStars Pros Katja Thater, Dario Minieri und Ivan Demidov ins Rennen gehen, außerdem wird auch Mario Puccini mit dabei sein. Gespielt werden wiederum sieben Levels, dann geht es gemeinsam in Tag 2, an dem die Levelzeiten dann auf 75 Minuten erhöht werden.

Vorname Name Nation Chipcount
Mihaylo Demidenko Ukraine 145.125
Oleksandr Ziv Ukraine 98.275
Yevgeniy Zaitsev Russia 97.750
Alexander Dovzhenko Russia 97.150
Jeffrey Sarwer Canada 91.225
David Aslanyan Russia 88.325
Alem Shah Germany 85.675
Volodymyr Pilyavskyy Ukraine 84.025
Umberto Vitagliano Italy 82.625
Michael Naletov Russia 81.550
Vasyl Lagutin Ukraine 78.150
Allan Bække Denmark 67.025
Sergei Pevzner Russia 66.150
Vyacheslav Rotach Russia 63.325
Alexander Morozov Russia 62.000
Yaroslav Boyko Ukraine 61.175
Antonio Failla Italy 59.400
Yordan Dimitrov Bulgaria 58.850
Eduard Poltaves Russia 58.050
Alexander Dzianisau 57.275
Alekseu Tsessarsky Russia 56.700
Claes Westerberg Sweden 55.875
Karpus Dmitrovich Ukraine 55.625
Dray Simpson Canada 55.125
Arnaud Mattern France 54.700
Anatoliy Ozhemilok Russia 53.650
John Cernuto USA 51.500
Grigory Zima Belarus 50.250
Mario Kuhl Germany 50.150
Alexander Fitzgerald USA 47.025
Alexander Kravchenko Russia 46.550
Maxim Semisoshenko Russia 46.325
Mauri Dorbek Estonia 45.525
Marco Pistilli Italy 45.450
Nikolai Evdakov Russia 43.875
Torsten Tent Germany 43.350
Konstantin Puchkov Russia 42.675
Luca Falaschi Italy 42.675
Mikhail Mazunin Russia 41.950
Valeriy Danko Ukraine 41.250
Den Tolmor USA 41.200
Ivar Vendelin Estonia 40.925
Vlad Mezheritsky USA 40.875
Mark Dalimore Czech 40.650
Fabrizio Baldassari Monaco 40.425
Serguei Pomerantsev Russia 39.300
Raoul Refos Netherlands 38.975
Johan David Larsson Sweden 38.875
Aleksandr Ivanchenko Kazakhstan 38.350
Stanislav Shinkarev Russia 37.700
Andrey Tratscuski 37.525
Wendy Monosky Canada 36.650
Vladimir Kichigin Russia 36.250
Yulius Sepman Russia 35.225
Riccardo Lacchinelli Italy 35.150
Sebastian Panny Austria 33.650
Antoon Kleijnen Netherlands 32.675
Carsten Joh Germany 32.075
Dimitriy Kim Russia 30.050
Aleksandr Zayonts Russia 29.725
Alexander Aleynikov Ukraine 29.600
Luca Ascani Italy 29.300
Menno Mulder Netherlands 29.250
Rodolphe Lampe France 28.850
Sebastian Seelbach Germany 28.250
Volodymyr Amelin Ukraine 27.425
Michael Shahnovich Russia 26.200
Arthur Simonyan Russia 26.000
Greg Dyer USA 25.250
Iodanishvili Bekarovich Ukraine 24.950
Ronald Wasiel USA 24.000
Denis Noykin Russia 23.650
Mark Kitov Russia 23.550
David Jaoui France 23.475
Fabio Di Giampietro Italy 22.825
Atanas Gueorguiev 22.450
Dominykas Karmazinas Lithuania 22.350
Mihaylo Erstenyuk Ukraine 20.900
Terry Cook UK 20.575
Andrey Surov 18.575
Artem Litvinov Russia 16.675
Vadim Shlez USA 16.275
Juhasz Barnabas Hungary 16.000
Vitaly Volov Russia 15.150
Dmitry Vitkind Russia 15.100
Matthew Fletcher UK 14.650
Guido Meacci Italy 13.700
Andrey Putilin Russia 13.375
Vitaly Tolokonnika Russia 12.500
Eren Sergil UK 10.750
Luca Giovannone Italy 8.475
Fursov Vasily Russia 8.150
James Creighton Ireland 3.225

3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
perr der perr
12 Jahre zuvor

30000 chips und 75 min blinds ist das jetzt bei allen EPT Tunieren so ?

misterfatleg
12 Jahre zuvor

129 Spieler an Tag 1 A ? Die Ukraine mag ja noch zu Europa gehören, aber was soll das ? Den Spielernamen nach sind über 3/4 aus Russland oder der Ukraine. Die Europäer in der Masse fühlt sich hier nicht mehr angesprochen. Vom weiten Anreiseweg mal abgesehen, ziehe ich persönlich es vor in politisch stabile Länder zu reisen, wo ich halbwegs weiß wie sich die Rechtslage gestaltet. Russland war ja schon verwegen, aber die Ukraine ? Was kommt als nächstes ? Aserbaidschan oder Georgien ?