News

EPT Kopenhagen Serie von Frankenpoker ist entschieden

Gemeinsam haben der Headsup Pokerclub, Star Poker Arena und Pokeralarm Anfang des Jahres Frankenpoker ins Leben gerufen. Den Gewinnern der monatlichen Turnierserien winken attraktive Preise. So wurden im ersten Monatsfinale zwei Side Event Tickets für die EPT Kopenhagen ausgespielt.

Die zehn besten Spieler eines jeden Veranstalters hatten sich für das Monatsfinale qualifiziert. Eigentlich hätte es nur ein Package zu gewinnen gegeben, doch kurzfristig wurde entschieden, dass gleich zwei Spieler nach Kopenhagen fliegen dürfen.

Sieger EPT Kopenhagen Tickets
Sieger EPT Kopenhagen Tickets

Rund sechs Stunden lang wurde gepokert, ehe diese beiden Spieler feststanden. Die Blindstruktur sieht vor, dass die Blinds nur zwölf Levels lang alle 20 Minuten steigen. Danach werden sie bei 3000/6000, Ante 500 eingefroren, damit auch bis zum Schluss noch ein angenehmes Pokern möglich ist.

Im ersten Monatsfinale ging es nun eben um zwei Tickets für ein Side Event der EPT Kopenhagen samt Flug und Hotel. Branko Slunjski vom Headsup Pokerclub und Shafaatian Kooresh von Pokeralarm konnten sich durchsetzen und werden sich in rund zwei Wochen auf den Weg nach Dänemark machen.

Aber der Februar hat begonnen und damit auch die neue Monatsserie. Dieses Mal geht es um zwei Packages für ein Side Event der EPT Dortmund. Das sollte man sich nicht entgehen lassen. Am 3. März findet im Won in Nürnberg das nächste Monatsfinale statt. Die genauen Termine, wann man sich qualifizieren kann, findet Ihr unter www.frankenpoker.info.


2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
informer
11 Jahre zuvor

ein w zu viel