PokerStarsLive

EPT London Side Events: Siege für England und die Niederlande

Langsam kommt die PokerStars European Poker Tour (EPT) London in Fahrt. Die ersten Side Events sind bereits entschieden, die Siege gingen dabei nach England und in die Niederlande. Stefan Jedlicka sorgte beim £ 220 NLH Turbo Deepstack für die erste österreichische Beteiligung am Final Table.

Als Event # 4 gab es ein £ 220 No Limit Hold’em Win-the-Button, zu dem sich 99 Spieler einfanden. Einige der deutschsprachigen Spieler nahmen daran teil, in die 13 bezahlten Plätze schaffte es aber keiner. Der Sieg ging letztlich an Jacobus Visser, der sich im Heads-up gegen Jannick Wrang durchsetzte.

POS NAME COUNTRY PRIZE
1 Jacobus Visser Netherlands £5.100
2 Jannick Wrang Denmark £3.550
3 Joachim Buch Norway £2.350
4 Edward Lin United States £1.850
5 Neil Kapoor Canada £1.500
6 Robert Stain United Kingdom £1.146
7 Filippo Lazzaretto Italy £900
8 Stephen Bean United Kingdom £700
9 Sung Hee Yun United States £550
10 Donald Elliot United Kingdom £400
11 Paolo Giovanetti Italy £400
12 David Dolak Czech Republic £380
13 Luke Haward United Kingdom £380

Als Event # 8 war ein £ 220 No Limit Hold’em Turbo Deepstack angesetzt. 225 Teilnehmer sorgten für einen Preispool von £ 43.650, der auf die ersten 31 Plätze aufgeteilt wurde. Artur Koren, Frederik Treusch und Dirk Jaspert konnten sich in die Geldränge spielen, Stefan Jedlicka nahm auch am Final Table Platz. Für ihn war auf Rang 8 schließlich aber Feierabend, £ 1.140 durfte er dafür mitnehmen. Zu dritt gab es am Ende einen Deal, der Sieg ging an den Engländer Neil Sillick.

POS NAME COUNTRY PRIZE DEAL
1 Neil Sillick United Kingdom £9.215 £7.115
2 Yonatan Sagis Israel £6.220 £7.000
3 Grzegorz Wyraz Poland £4.380 £5.700
4 Nathalie Perignon France £3.550
5 Casey Greggain Canada £2.800
6 Dara Davey Ireland £2.150
7 Jacek Ladny Poland £1.550
8 Stefan Jedlicka Austria £1.140
9 Georges Yazbeck Lebanon £940
10 Mariia Dviniatina Russian Federation £800
11 Feizal Satchu Canada £800
12 Robert Stain United Kingdom £710
13 Bogdan Jaworski United Kingdom £710
14 Aleksandrs Margolis Latvia £640
15 Leonard John Readle United Kingdom £640
16 Rytis Praninskas Lithuania £580
17 Rune Nikolaisen Norway £580
18 Dirk Jaspert Germany £520
19 William Zane Elliot United Kingdom £520
20 Mateusz Zbikowski United Kingdom £520
21 David Lappin Ireland £475
22 Hugo Loureiro Portugal £475
23 Frederik Treusch Germany £475
24 Will Dorey Ireland £430
25 Artur Koren Germany £430
26 Jevgeni Onufrienko Estonia £430
27 Neils van Leeuwen Netherlands £430
28 Finlay McMillan United Kingdom £385
29 Tony Nyyssoelae Finland £385
30 Bart Besselink Netherlands £385
31 Richard Brinley Codd United Kingdom £385

Jens Lakemeier ist beim £ 5.000 Pot Limit Omaha Turnier Chipleader der letzten 16 Spieler. 52 Spieler sorgten hier für einen Preispool von £ 252.200, auf den Sieger warten £ 79.450, wobei sieben Plätze bezahlt werden. Unter anderem noch mit dabei sind Davidi Kitai, Max Altergott und auch Jason Mercier.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments