PokerStarsLive

EPT Monte-Carlo: Enrico Rudelitz unterliegt Georgios Kitsios beim 2k Deep Stack

0

Es ist Entscheidungstrag bei der PokerStars und Monte-Carlo ® Casino European Poker Tour (EPT). Der erste Sieger ist Georgios Kitsios, der sich beim € 2.200 NLH Deep Stack behaupten konnte. Platz 2 ging hier an Enrico Rudelitz.

Mit noch 29 der 160 Entries war es in den Finaltag gegangen. Das erste Ziel waren die 23 Geldränge und die deutschsprachigen Spieler hatten beste Voraussetzungen. Thomas Mühlöccker startete mit einem Double-up mit :Ad: :Ks: gegen :Ah: :Qd: von Winfred Yu. Auch Georgios Kitsios war short, konnte aber gleich zwei Mal auf der Bubble verdoppeln. So war es dann Eric Lenoir, der mit :Kd: :9d: Maria Lampropulos mit :Ah: :10h: auf der Bubble zum Opfer fiel.

Kaum hatten alle € 3.600 sicher, ging es auch schon dahin und auch Maria Lampropulos oder auch Armin Rezaei mussten an die Rail. Thomas Mühlöcker musste sich auf der Final Table Bubble verabschieden, als er mit :Ks: :10s: auf die Sevens von Georgios Kitsios traf und das Board :Js: :9d: :3d: :As: :Ad: brachte.

Am Finaltisch lag der Grieche nun knapp vor Dinesh Alt in Führung, auch Enrico Rudelitz hatte es ebenso wie Artur Koren an den letzten Tisch geschafft. Enrico sorgte dann auch für den ersten Seat open, als er mit den Queens Yake Wu mit :Ah: :5d: nach Hause schickte. Romain Piraux und Roger Tondeur waren die nächsten und so waren es immerhin drei deutschsprachige Spieler unter den letzten sechs.

Die Bilanz wurde noch besser, als Dinesh Alt mit :Qh: :10h: Alexandre Reard mit :Kc: :Qd: verabschieden konnte, weil am Board die :10d: fiel. Dann holte sich Dinesh auch gleich mit :As: :Jd: die Chips von Artur Koren, der auf :Kc: :Qd: gesetzt hatte. Das Board :9h: :8s: :5h: :10c: :6d: und Artur nahm Platz 5 für € 21.420.

Enrico Rudelitz holte sich anschließend mit :Ah: :6c: die letzten Chips von Viliyan Petleshkov, der mit :Jc: :10c: all-in war. Zu dritt am Tisch war es dann Georgios Kitsios, der sich ein wenig absetzen konnte und schließlich mit :Ah: :Qc: Dinesh Alt mit :Ad: :6s: erwischte. Das Board :Ac: :9d: :2d: :4c: :7s: und man war im Heads-up.

Mit einer 3:1 Führung startete Georgios Kitsios ins Heads-up gegen Enrico Rudelitz. Der Deutsche setzte sich einige Zeit zur Wehr, aber er konnte dennoch kaum Boden gutmachen. Mit :Ac: :10c: war Enrico schließlich gegen :Kh: :8c: von Georgios all-in, das Board :2s: :Qd: :8d: :Qs: :Ks: und damit konnte Georgios Kitsios über den Sieg und € 72.170 Preisgeld jubeln.

POS NAME COUNTRY PRIZE
1 Georgios Kitsios Greece €72.170
2 Enrico Rudelitz Germany €48.890
3 Dinesh Alt Switzerland €32.590
4 Viliyan Petleshkov Bulgaria €26.690
5 Artur Koren Germany €21.420
6 Alexandre Reard France €16.610
7 Roger Tondeur Switzerland €12.290
8 Romain Piraux France €9.030
9 Yake Wu China €7.200
10 Thomas Muehloecker Austria €6.050
11 Oleksii Mezhenkov Ukraine €6.050
12 Aylar Lie Norway €5.280
13 Huidong Gu China €5.280
14 Renjun Yang China €4.810
15 Arsenii Karmatckii Russia €4.810
16 Jean Fontaine France €4.350
17 Hirotaka Nakanishi Japan €4.350
18 Julien Bolimowski France €3.910
19 Armin Rezaei Austria €3.910
20 Maria Lampropulos Argentina €3.910
21 Gentian Sula Albania €3.600
22 Sasan Tabib Italy €3.600
23 Ariel Celestino Brazil €3.600

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT