PokerStarsLive

EPT Monte-Carlo: Koray Aledmir unterliegt Benjamin Pollak beim 25k EPT High Roller

0

Auch das € 25.000 EPT High Roller der PokerStars und Monte-Carlo ® Casino European Poker Tour (EPT) ging gestern zu Ende. Fast hätte es noch einen deutschen High Roller Sieg gegeben, letztlich konnte sich aber Benjamin Pollak gegen Koray Aldemir behaupten.

Neun der 142 Entries waren ins Finale gestartet. Die Ausgangsposition von Koray Aldemir als letztem Deutschen am Final Table war nicht die beste, die Führung hatte Sergio Aido. Gleich zu Beginn holte sich Sergio Aido mit :As: :Jh: die Chips von Joao Vieira, der auf :Ac: :4h: gesetzt hatte. Laszlo Bujtas eliminierte mit :Jd: :Js: Daniel Dvoress mit :9h: :8h:. Der Kanadier hatte nur noch zehn BBs, als er all-in schob, das Board :7c: :10h: :7d: :6s: :Jh: brachte das Full Hull House für Bujtas und damit auch den Chiplead.

Benjamin Pollak konnte gegen Sergio Aido verdoppeln, auch Koray Aldemir machte Boden gut und konnte dann auch mit den Jacks Laurynas Levinskas mit :Ah: :Kc: auf Rang 7 verabschieden. Koray Aldemir konnte dann auch die Führung übernehmen, auch Benjamin Pollak zerstörte mit Pocket 9s die Jacks von Marton Czuczor und kam weiter nach vorne. Laszlo Bujtas schickte mit :Qs: :9c: Sergio Aido mit den Assen nach Hause, weil am Board :Qh: :Jd: :9s: :Kd: :7h: fiel und holte sich die Führung wieder.

Koray Aldemir blieb dran, aber auch Benjamin Pollak schloss wieder auf, als er mit :Ad: :10c: Michael Addamo mit :Ac: :6s: eliminierte. Koray konnte sich dann einen Monsterpot sichern, als er am Board :Ah: :Qc: :Kh: :3d: :8c: von Laszlo Bujtas all-in gestellt wurde und sich nach einigem Überlegen mit :Ac: :7c: zum Call entschloss. Laszlo hatte nur :10s: :2d: und musste fast alle Chips zu Koray schieben. Im Duell der Ungarn holte sich Marton Czuczor dann mit :Kc: :10c: den Rest, Laszlo war mit :Ah: :Ks: all-in, aber am Board :7c: :3d: :6h: :9s: :8c: .

Zu dritt ging es in die Dinner Break, gleich danach musste sich Marton Czuczor dem geriverten Full House von Koray Aldemir geschlagen geben und Koray war im Heads-up gegen Benjamin Pollak. Koray hatte die klare Führung, aber Benjamin das Duell noch nicht aufgegeben. Mit dem Flush konnte er verdoppeln und schloss auf. Koray konnte ihn wieder auf Distanz halten, doch erneut konnte Benjamin mit den Assen gegen die Jacks von Koray verdoppeln und übernahm dieses Mal auch die Führung. Als die beiden dann wieder gleichauf waren, gab es lange Deal Diskussionen, die schließlich zu einem Ergebnis führten. Beide nahmen € 655.840 sicher, € 50.000 blieben im Pot.

Von da an fiel Koray zurück, konnte noch einmal verdoppeln, ehe er dann wieder mit :Ks: :10c: am Flop :Kh: :6h: :4h: all-in war. Benjamin hielt :9h: :9d: , Turn :2c: , River :9s: und Benjamin Pollak war der EPT Monte-Carlo 25k High Roller Champion.

POS NAME COUNTRY PRIZE DEAL
1 Benjamin Pollak France €809.930 €705.840
2 Koray Aldemir Germany €551.750 €655.840
3 Marton Czuczor Hungary €364.460  
4 Laszlo Bujtas Hungary €300.340  
5 Michael Addamo Australia €241.290  
6 Sergio Aido Spain €188.980  
7 Laurynas Levinskas Lithuania €141.730  
8 Daniel Dvoress Canada €104.610  
9 Joao Vieira Portugal €80.990  
10 Shyngis Satubayev Kazakhstan €67.490  
11 David Dayan Brazil €67.490  
12 Vicent Bosca Spain €59.060  
13 Mike Watson Canada €59.060  
14 Luc Greenwood Canada €53.990  
15 Mohsin Charania USA €53.990  
16 Ivo Bartoletti Italy €48.930  
17 Sean Winter USA €48.930  
18 Erik Seidel USA €43.870  
19 Hideki Izutsu Japan €43.870  
20 Kristen Bicknell Canada €43.870  

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT