PokerStarsLive

EPT Prag: Matthias Eibinger als massiver Chipleader beim 50k Super High Roller

0

Nur noch vier Spieler der 40 Entries beim € 50.000 Super High Roller der PokerStars European Poker Tour (EPT) Prag sind übrig. Matthias Eibinger ist nicht nur der letzte deutschsprachige Spieler, er ist auch der klare Chipleader. Auf den Sieger warten € 653.000.

Von 28 Entries hatten es 14 Spieler in Tag 2 geschafft. Die Late Reg war aber noch zum Start des Tages möglich und zwölf Spieler nutzten die Gelegenheit. Auch Jan-Eric Schwippert kaufte sich ein, ebenso Charlie Carrel, Benjamin Pollak, Pavel Plesuv und Patrik Antonius waren unter den Late Regs. Mit insgesamt 40 Entries lagen € 1.920.600 im Pot, die Top 6 Plätze wurden bezahlt.

Während Orpen Kisacikoglu mit einem Double-up startete, hatte Benjamin Pollak mit den Jacks gegen :Kd: :Qc: von Lucas Reeves gleich wieder Feierabend. Jan Eric Schwippert startete mit einem Verdreifacher. Generell gab es reichlich Action, der unter anderem dann auch Sam Grafton und Juha Helppi zum Opfer fielen. Steve O’Dwyer ging auch leer aus, short traf er mit :Jc: :9h: auf :As: :10s: von Pavel Plesuv.

Matthias Eibinger beendete mit :Qs: :Js: das Turnier von Lucas Reeves mit den Tens und durchbrach die Millionengrenze. Als es mit neun Spielern an den Final Table ging, lag Andras Nemeth in Führung, Matthias Eibinger, Stefan Schillhabel und auch Jan Schwippert waren noch dabei. Matthias war es dann auch, der mit den :10c: :10s: Patrik Antonius mit :As: :Jd: auf Platz 9 verabschiedete, weil das Board :Qc: :Ac: :8h: :4c: :9c: brachte.

Matthias Eibinger

Stefan Schillhabel verlor dagegen fast alle Chips, als Luc Greenwood mit Queens gegen die Jacks von Stefan verdoppelte. Glücklich konnte Stefan dann mit :Qh: :6h: gegen :Qs: :Jc: von Andras Nemeth dann überleben, doch das Comeback war nur von kurzer Dauer. Mit Pocket 9s verlor er gegen die Jacks von Matthias Eibinger und ging mit Platz 8 leer aus.

Damit war man nun auch auf der Bubble angelangt. Es sollte einige Zeit und Pots dauern, ehe die Blase platze. Mit :Ad: :6s: traf Jan Schwippert auf :As: :Jc: von Andras Nemeth, das Board :5s: :4h: :5d: :7c: :9h: und Jan ging leer aus, während alle € 134.440 sicher hatten.

Pavel Plesuv verdoppelte gleich darauf gegen Andreas Nemeth. Charlie Carrel war als nächster all-in, mit den Sevens scheiterte er an :As: :3d: von Matthias Eibinger, weil das Board :Ac: :2s: :3s: :6d: :6h: brachte. Andreas Nemeth verabschiedete anschließend mit den Queens Luc Greenwood, der am Flop :5s. :8s: :10d: mit :10h: :7h: all-in war. Turn :Ah: und River :9d: halfen nicht und Greenwood nahm Rang 5.

Das nächste All-in kam von Matthias Eibinger am Turn :2s: :2d: :5d: :5h: mit Tens. Andras Nemeth callte mit :As: :Js: , der River :6s: änderte nichts und Mattias verdoppelte zur Führung. Andras Nemeth fiel zurück, konnte aber mit :As: :Qs: noch vor Ende des Tages gegen :Kd: :Js: von Matthias noch einmal verdoppeln. Viele der Chips musste er dann aber noch an Pavel Plesuv weitergeben. Andras hielt :Ad: :Qd: , Pavel :Kc: :Qh: . Das Board :8c: :Ah: :Js: :8h: :10s: brachte die Straight für Pavel.

So ging der Tag mit vier Spielern zu Ende. Matthias Eibinger ist massiver Chipleader, wenn es bei den Blinds 25k/50k/50k weitergeht. Die Coverage gibt es unter pokernews.com zum Mitlesen.

Name Nation Chipcount BBs Seat
Matthias Eibinger Austria 5.455.000 109 2
Pavel Plesuv Moldova 1.600.000 32 4
Andras Nemeth Hungary 1.445.000 29 3
Liang Xu China 1.400.000 28 1

 

Payouts:

Rang Name Nation Preisgeld
1     € 653.000
2     € 451.350
3     € 288.090
4     € 220.870
5 Luc Greenwood CA € 172.850
6 Charlie Carrel UK € 134.440

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT