PokerStarsLive

EPT Vienna Festival: Museen, Prater & Fiaker

Wien spielte in der Geschichte eine zentrale Rolle und viel Geschichte wurde hier auch geschrieben. Wer zur PokerStars European Poker Tour (EPT) nach Wien kommt, sollte sich in jedem Fall auch ein bisschen Zeit für Sightseeing nehmen.

20130504114510!Collage_von_WienMehr als 100 Museen und Kunstsammlungen hat Wien zu bieten. So sind in der Hofburg selbst nicht nur Nationalbibliothek und das Büro des Bundespräsidenten angesiedelt, sondern auch die Spanische Hofreitschule mit den weltberühmten Lipizzanern, das Sisi Museum, die Schatzkammer oder die Albertina. Unmittelbar gegenüber von der Hofburg auf der anderen Straßenseite findet man das Kunsthistorische und das Naturhistorische Museum.

Eine der neueren Ausstellungen, die es in Wien zu besuchen gilt, ist „Madame Tussauds“ beim Wiener Prater. Der Prater selbst, Wiens Vergnügungspark den man vor allem wegen dem Riesenrad kennt, eröffnet am 15. März die Saison und ist sowieso immer einen Besuch wert.

Die Zahl der Sehenswürdigkeiten alleine im ersten Stadtbezirk ist groß. Am besten verbindet man die Sightseeing Tour gleich mit einem weiteren „Muss“ – einer Fiakerfahrt. Die Kutschfahrt durch den ersten Bezirk ist zwar nicht ganz billig, aber ein Erlebnis, das zu einem Wienbesuch einfach dazugehört. Wer es modernen und günstiger haben will, der kann sich aber natürlich auch für die kostenlose Segway Tour, die vom EPT Concierge Service zwischen 21. und 27. März vier Mal täglich angeboten wird, entscheiden. Infos dazu findet Ihr unter http://eptconcierge.com/actividad.asp?idc=55&idca=13&idac=310.

Alles was man zu Wien wissen muss – inklusive öffentliche Verkehrsmittel, Taxistandplätze und Stadtplan findet Ihr unter www.wien.gv.at.

 

 

Dein Weg zum EPT Vienna Festival:

Via Satellite zum EPT Main Event

Via Satellite zum EUREKA Main Event

 

 


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
lucullus
6 Jahre zuvor

Jo, bissl Tageslicht zwischendurch schadet nicht 😉