PokerStarsLive

EPT Wien: Starkes Feld beim 1k PLO Turbo

Auch das € 1.100 Pot Limit Omaha Turbo Event # 13 der PokerStars European Poker Tour (EPT) präsentierte sich mit einem starken Feld. Der Sieg ging an Brendan Keenan, für die beste deutsche Platzierung sorgte Stanislaw Miadzel, der beim Deal Platz 2 nahm.

146 Spieler kauften sich ein und sorgten so für den satten Preispool von € 141.620, der auf die Top 20 Plätze aufgeteilt wurde. Horst Riedlinger durfte sich nach seinem Cash beim Eureka Main Event gleich wieder auf eine Platzierung in den Geldrängen freuen.

Alex Berger und Philip Junghuber sorgte für die österreichische Beteiligung am Final Table, Marko Neumann, Marc Palatzki und Stanislaw Miadzel für die deutsche. Beendet wurde das Turnier mit einem Deal der letzten drei Spieler, wobei sich Stanislaw Platz 2 sicherte. Der Sieg ging an den Iren Brendan Keenan, der sich mit € 24.140 seinen bislang größten Turniercash holte.

Rang Name Nation Preisgeld Deal
1 Brendan Keenan Ireland € 33.970 € 24.140
2 Stanislaw Miadzel Germany € 23.150 € 24.135
3 Nedelcu Narcis Gabriel Romania € 15.290 € 24.135
4 Philip Junghuber Austria € 12.600
5 Marc Palatzki Germany € 10.130
6 Marko Neumann Germany € 7.930
7 Hakan Kuscu Turkey € 5.950
8 Alexander Berger Austria € 4.400
9 Markus Ristola Finland € 3.400
10 Lars Romundstad Norway € 2.830
11 Simon Boss Switzerland € 2.830
12 Joe Mouawad Lebanon € 2.490
13 Horst Riedlinger Austria € 2.490
14 Dimitrios Barmpathanasis Greece € 2.270
15 Daniel Lindholm Finland € 2.270
16 Makarios Avramidis Greece € 2.050
17 Nicolae Simcelescu Romania € 2.050
18 Laszlo Bezsenyi Hungary € 1.840
19 Vasile Zagon Romania € 1.840
20 Anton Smirnov Russia € 1.840

4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
kneterakete
6 Jahre zuvor

Wo issen die Restkohle hin? Hab schon nur tausend mal die Teilnehmer gerechnet und trotzdem fehlt da nen mittelklasse Gebrauchtwagen Baujahr 2006-2010 etwa.

Dr.Seppi
6 Jahre zuvor

Das ist das automatisierte Trinkgeld i.H.v. 3% für die Dealer. Summe also – 13 % vom Buyin. Wenn du also ins Geld kommst, darfst du nicht so bescheuert sein und nochmal Trinkgeld abdrücken. Diese Fees sorgen dafür, dass es auf Dauer nicht einen einzigen Gewinner geben kann. Aber wen kümmerts ?

kneterakete
6 Jahre zuvor

Is klar das der Kommentar kommentiert wird

qqq
6 Jahre zuvor

@ dr.seppi
wenn man so einen blödsinn liest, wird einem schlecht!!! am besten, die dealer arbeiten alle umsonst, getränke frei und alles andere auch…

da arbeiten menschen, die sich über jedes trinkgeld freuen – wer das als blödsinn bezeichnet, etwas zusätzlich zu geben, der sollte sich schämen und zuhause bleiben und als geizhals glücklich werden!