News

Erfolgreiche Eröffnung des Poker Palace in Asch

Im Casino Atlantik in Asch wird nun tatsächlich gepokert, genauer gesagt seit 19. Dezember. Da begann nämlich die Eröffnungswoche des „Poker Palace“. Ob Neugierde oder einfach der Wunsch zu pokern die vielen Spieler nach Asch gelockt hat, ist nicht von Belang, sondern vielmehr, dass die Eröffnung geglückt ist.

Beim Turnier

Termingerecht fertig zu werden, ist bei einem Pokerroom immer eine Herausforderung. Das war es auch beim Poker Palace. Schlussendlich stand aber tatsächlich alles dort, wo es sollte und die Türen konnten für die Spieler geöffnet werden.

Über € 50.000 an Preisgeld konnten in der ersten Woche ausgespielt werden. Natürlich war vor allem am 21. Dezember beim VIP Turniermit einem garantierten Preispool von € 20.000 der Andrang am höchsten. Uwe Kammerer durfte sich nach über zehn Stunden pokern eine Siegesprämie von € 6.000 freuen, Joachim Kobs nahm als zweiter immerhin € 4.000 in Empfang. Auch die 36 Plätze beim Side Event waren schnell belegt. Mathias Rieger setzte sich hier gegen Jancar Lumir durch. Nach Weihnachten ging es am 26. Dezember mit einem € 22.000 garantiert Turnier weiter. 70 Spieler fanden sich ein, der Sieger ging mit respektablen € 8.000 nach Hause. Auch der Jackpot wurde in der Eröffnungswoche gleich fünf Mal geknackt und über € 1.700 an High Hand Prämien wurden bereits ausbezahlt.

leckeres Buffet

Für das leibliche Wohl sorgte die Catering Firma Stolzenhoff. Neben dem kalten Buffet gab es auch warmes Essen à la Carte für die Spieler.

Alles in allem eine gelungene Eröffnung des Poker Palace im Casino Atlantik in Asch. Den Spielern gefällt es und was Spielern gefällt, kann ja nicht verkehrt sein. Einzig bei der Rake (5 Prozent, Cap 20) könnten die Betreiber ein wenig Nachsicht üben, denn das fällt schon unter schweren Raub.

Am 5. und 6. Januar geht es schon weiter mit dem Pokerprogramm in Asch. Da steht nämlich die „Team All in Piade“ auf dem Programm. Jeweils drei Spieler treten als Team an. Die Vorrunde findet am 5. Januar statt. Da müssen sich die Spieler bei drei Sit & Gos behaupten. Gespielt wird No Limit Hold’em, No Limit Hold’em Shorthanded und Pot Limit Omaha. Die Platzierungen werden in Chips umgewandelt, die den Starting Stack für den 6. Januar erhöhen. Da wird dann nämlich ein No Limit Hold’em Multi Table gespielt und jedes Team beginnt mit 10.000 plus den erspielten Chips aus der Vorrunde. Die Levels bei den Sit & Gos dauern 20 Minuten, beim Finale wird mit 45 Minuten Levels gespielt. Das Buy-in für das Turnier beträgt € 160 + € 15 Fee. Wer will kann auch noch eine Hotel-Übernachtung um € 24 dazunehmen, sodass sich der Komplettpreis auf € 199 beläuft.

Anmeldungen zu diesem Teambewerb sind unter www.pokerpalace.cz oder unter der Telefonnummer +49(0)175 82 11 775 möglich.

Poker Palace

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments