News

Erfolgreiches 2. Deepstack Turnier der Spielbank Potsdam

Auch die Spielbank Potsdam setzt mittlerweile auf Deepstack-Turniere und kam dem vielfachen Gästewunsch nach einem weiteren Turnier in dieser Form nach. Schon im Sommer hatte es dort ein solches Turnier gegeben. Am 18.12.2009 kämpften drei Spielerinnen und 35 Spieler um einen Preispool von € 3.800.

Spieldam Potsdam

Das Turnier begann wegen der zu erwartenden Dauer um 19:00 Uhr. Mit 10.000 Chips pro Spieler und Levelzeiten von 30 Minuten ging es mit Blinds von 20/40 los. Mit 10.000 Chips lässt es sich hervorragend arbeiten und die Potsdamer Turnierspieler zeigten, dass sie in zwei Jahren Turnierpraxis einiges gelernt hatten. Die ersten zwei „Opfer“ gab es erst im dritten Level, also nach über einer Stunde. Nach fünfeinhalb Stunden – morgens um 00:30 Uhr waren bei Blinds 800/1600 und Ante 100 von 38 Teilnehmern noch 21 übrig.

Das Turnier dauerte insgesamt 8 Stunden und 40 Minuten. Um 03:40 Uhr früh einigten sich die letzten zwei Spieler auf einen Deal, nachdem im Spiel zuvor ein All In von Herrn Träger mit von Herrn Schröter mit gecallt wurde. Der Flop brachte eine , der Turn und auch der River brachten für beide Spieler keine passenden Karten mehr. Herr Träger verdoppelte mit dem Zehnerpaar seinen Stack, dadurch waren dann beide Spieler fast den gleichauf in Chips. Wegen der fortgeschrittenen Zeit, entschieden sich die Spieler für den Deal, jeder von ihnen konnte sich über ein Preisgeld in Höhe von € 1.197 freuen.

6 Spieler konnten sich über folgende Preisgelder freuen:
Michael Schröter — 1.197,00 Euro
Andreas Träger — 1.197,00 Euro
Manfred Franz — 494,00 Euro
Mario Wachholz — 380,00 Euro
Alexander Strauß — 304,00 Euro
Pascal Henrion — 228,00 Euro

Alle Gäste haben sich lobend über den Abend geäußert und vermehrt ihr Interesse bekundet erneut ein Deepstackturnier spielen zu wollen. Das Potsdamer Casinomanagement wird dem Wunsch im Jahr 2010 gerne nachkommen.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments