WSOP Events weltmeister

Erik Seidel und Johnny Chan im WSOP-Rematch

Schon am 31. Mai beginnt die 42. World Series of Poker (WSOP) und die ganze Pokerwelt dreht sich wieder in und um Las Vegas. 58 Bracelets werden vergeben und alle warten gespannt, wer sich dieses Jahr eines der Armbänder umlegen darf. Doch die WSOP bietet dieses Jahr noch ein weiteres Highlight, bei dem es um kein Bracelet, sondern um Ruhm und Ehre geht.

In den 42 Jahren ist die WSOP zum Mythos geworden und jeder Mythos braucht seine Helden. Es gibt Weltmeister, von denen kaum mehr einer den Namen weiß, die Zweitplatzierten sind in Vergessenheit geraten. Doch es gab auch Duelle um den wohl prestigeträchtigsten Titel, die ewig in Erinnerung bleiben werden. Drei dieser Matches werden am 2. Juni wiederholt und neu ausgetragen.

Zwei der drei Matches hat die WSOP vorgegeben. Das wohl wichtigste Heads-up in der Geschichte der WSOP und vielleicht auch in der Geschichte von Online-Poker war das zwischen Chris Moneymaker und Sammy Farha im Jahr 2003. Hätte der alte Hase Sammy gewonnen und nicht der Online-Qualifikant mit dem so bezeichnenden Namen Chris Moneymaker, hätte es vielleicht nie einen weltweiten Pokerboom gegeben. Um beide ist es sehr viel ruhiger geworden, am 2. Juni bekommen sie wieder eine große Bühne. Ob auch dieses Mal Chris Moneymaker als Sieger vom Tisch gehen wird? Nicht nur ein Match wird gespielt, sondern Best-of-Three und so bleibt der Ausgang völlig offen.

Das zweite Duell war nicht minder spannend. Zwei Titel hintereinander gab es in der Geschichte der WSOP. Doch einer hätte es fast geschafft, sich ein drittes Mal zum Weltmeister zu küren. Johnny Chan hatte 1989 den Sieg vor Augen, doch ein Youngster stand ihm im Weg. Heute ist sein Gegner kein junger Wilder mehr, sondern viel mehr der Spieler mit den meisten Bracelets überhaupt. Elf Stück hat Phil Hellmuth in seiner langen Karriere gewonnen – und einmal auch das Main Event. In einem Duell gibt es einen Neuauflage dieses Matches.

Das dritte Heads-up war zum öffentlichen Voting ausgeschrieben. Vier Duelle um den Weltmeistertitel standen zur Auswahl und nun ist die Wahl entschieden. Johnny Chan muss ein zweites Mal ran, nämlich gegen Erik Seidel. 1988 saßen sich die beiden im Kampf um den Weltmeistertitel gegenüber, Johnny Chan ging als Sieger mit seinem zweiten Titel vom Tisch. Dieses Jahr ist Erik Seidel erfolgreich wie nie zuvor – ob ihm sein Lauf hilft, sich dieses Mal gegen den Orientexpress durchzusetzen?

Die drei Duelle werden natürlich von ESPN aufgezeichnet und am 26. Juli in zwei Folgen ausgestrahlt.


2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Katz
9 Jahre zuvor

Seiborg will get revenge…

rauchi
9 Jahre zuvor

Weiß jemande wie die Chipcounts vor den 3 HU’s waren?

Hab nur das von Moneymaker 5,4 Mio vs. Farha 2,9 Mio gefunden