News

Erstes PokerBlatt 2010 im Handel

Morgen, den 5. Januar 2010, ist das erste PokerBlatt für 2010 im Handel erhältlich. Titelheld ist dieses Mal PokerStars Pro Sebastian Ruthenberg, der zu sich nach Hause eingeladen hat und natürlich, aber nicht nur, übers Pokern spricht.

Der Turnierschwerpunkt liegt auf den letzten beiden Monaten. Angefangen beim Triumph von Lennart Holz bei der Deutschen Poker Meisterschaft über den überraschenden Sieg von Rainer Laue bei der Swiss Poker Champions Week und nicht zu vergessen auch die November Nine und Joe Cadas Weltmeistertitel. Ebenfalls nicht fehlen dürfen die Master Classics of Poker in Amsterdam und die EPTs in Vilamoura und Prag.

Bei den Kolumnen wird auch dieses Mal nicht auf Markus Golser und Götz Schrage verzichtet, allerdings gibt es bei „High Heels“ erstmals einen Text von Stefanie Bergener zu lesen.

Strategisch gesehen geht es dieses Mal um Seven Card Stud. Erich Kollmann präsentiert eine Auswahl von Starthänden und kommentiert diese entsprechend. Bei der Rubrik „Eine Hand – Zwei Meinungen“ geben sich dieses Mal das Ehepaar Katja Thater und Jan von Halle die Ehre. Wenn das mal zu keinem Ehekrach führte. Thema ist eine Hand des WSOP-Finales zwischen Jeff Shulman und Bertrand Grospellier.

Das TV-Spiel dieser Ausgabe gibt eine Hand aus der aktuellen Ausgabe der German Highrollers wieder – der Titel „Wie man es macht, macht man’s verkehrt“. Auch beim Poker-Chinesisch wird wieder weitergeholfen und natürlich gibt es einen neuen Chip-Trick.

Ab morgen liegt das neue Heft in den Regalen, der Preis bleibt bei € 3,50 (Deutschland). Oder man bestellt bequem unter www.pokerblatt.de.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments