Kolumnen

Etikette im Arsch

Liebe Leute. Freunde des gepflegten Preflopfoldens. Was bitte ist los im internationalen Pokerzirkus?
Manege frei für Lug und Betrug. Und Ärger und Diffamierung. Überall. Aktuell so schlimm wie noch nie. International werden Spieler bei Live-Events gesperrt. Cheatingvorwürfe wohin man blickt. Der eine blockiert den anderen und redet nicht mehr mit ihm. Jeder gegen jeden, und das öffentlich ausgetragen.

Shitstorms überall. Angle Shots; teils zurückgegebene Pots. Dealerbeleidigungen bis hin zu körperlicher Gewalt. Betrugsvorwürfe gegen alle und jeden. In der Highstakes Szene noch mehr als bei der illegalen Cashgame Runde bei Ali (immer denstags).
Und die Pokerfrauen beschweren sich über Anzüglichkeiten, Diffamierungen und sexuelle Belästigungen. Unfassbar.

Natürlich ist Poker ein wohl genaues Spiegelbild der Gesellschaft, der Menschheit. Und entsprechend gibt es auch im Poker ausreichend Arschlöcher, Idioten und Kriminelle. Das darf aber nicht als Entschuldigung dienen. Und an sollte sich auch auf dieser Statistik ausruhen.
Der Mensch ist kein Kommunist, natürlich. Sagte Reinhold Messner, sondern „Egoisten mit Empathie für eine begrenzte Zahl von Zeitgenossen“. Bei einigen ist diese Begrenzung enger als bei anderen.

Es wird schon über eine internationale Blacklist nachgedacht. So schlimm wird es gerade.
Seid ihr alle deppert? Wir erleben doch gerade genug Scheiße auf diesem Planeten. Ja, fröhlicher und eloquenter kann ich das nicht ausdrücken.

Lasst uns also wenigstens in unserem Kartenvergleichsumfeld versuchen, etwas netter, ehrlicher und offener zu sein. Wir müssen uns bestimmt nicht klangschalenmäßig alle an den Händen fassen, aber etwas mehr Fairness, Offenheit und Idealismus wäre vonnöten. Sonst sind auch wir, wie die Etikette, im Arsch. Radikal darf nicht das neue realistisch werden. Pragmatismus, Kompromisse und Antifundamentalismus sind angebracht. Lassen wir Freude und Helligkeit überwiegen; und keine dunkle Undurchdringlichkeit.

Danke für Euer Verständnis. Auch ich werde niemanden mehr beleidigen, vor allem keine Liebhaber anderer Spiele.


4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Michael LampeL
1 Monat zuvor

❤️❤️❤️

GFM-Z
1 Monat zuvor

Dem ist nichts mehr zu zufügen. Unterschreib ich so…

Klaus
1 Monat zuvor

Gross geschrieben vom Meister der Pokerwörter

Franky5fingers
1 Monat zuvor

Ja Meister, wie alles was ich von dir lernen durfte. Sensationell auf den Punkt gebracht. Oder neben den Tisch… Möge der Post Poker Tisch wieder an Etikette erlernen. Grüsse von den Schweizer Tischen.
Franky