News

European Poker Series Spa: Die ersten Entscheidungen sind gefallen

0

Einen erfolgreichen Start hat die European Poker Series (EPS) im Casino Spa hingelegt. 258 Entries waren es beim € 199 Warm-up, bei dem sich am Ende Gil Thierry den Sieg sicherte. Sebastian Bach holte sich das Adrenalin und Andrew Hill das Roller up.

€ 20.000 waren beim € 180 + 19 Warm-up garantiert, mit 258 Entries waren dann aber gleich € 43.189 im Pot. Einige Deutsche waren mit am Start und schafften es auch in die 28 bezahlten Plätze. Mit 17 Spielern ging es dann gestern, den 12. August, ins Finale. Während Patrick Zallum mit Rang 10 den Final Table verpasste, konnte Elena Litvinyuk an diesem Platz nehmen. Auf Rang 7 kam für die EPS Botschafterin dann aber auch das Aus, sie nahm € 1.481 Preisgeld mit. Der Sieg und € 9.210 gingen an den Belgier Gil Thierry, der sich im Heads-up gegen Eric Chevalot behaupten konnte.

Rang Name Vorname Nation Preisgeld
1 Thierry Gil Belgium 9.210 €
2 Chevalot Eric France 6.137 €
3 Janssen David Belgium 4.528 €
4 Boujahma Ismaël France 3.131 €
5 Sektani Khalid Belgium 2.410 €
6 Veithen Joan Belgium 1.853 €
7 Litvinyuk Elena Germany 1.481 €
8 Sgorrano Jérôme Belgium 1.183 €
9 Rock Cindy Belgium 946 €
11 Papin Luc Belgium 851 €
10 Zallum Patrick Germany 851 €
13 Lemaire Tom Belgium 764 €
12 Galotti-Tôth Blazs Hungary 764 €
15 Mouslim Mouad Belgium 687 €
14 van Schaik Dick Belgium 687 €
16 Mauro Roberto Belgium 618 €
17 Collignon Arnaud Belgium 618 €
20 Ferrone Gianni Belgium 553 €
18 Rodgers Denneth Netherlands 553 €
19 Djemaï Kamel France 553 €
21 Van Mol Rudolf Belgium 497 €
23 Brian Philippe Belgium 497 €
22 Jansen Norbert Germany 497 €
26 Pirard Didier Belgium 445 €
24 Aslan Ibrahim Belgium 445 €
25 Bedei Marius Germany 445 €
31 Louis Aymé-Marie Belgium 397 €
30 Vanoverberghe Johan Belgium 397 €
27 Langer Björn Germany 397 €
29 Aarts Jeroen Netherlands 397 €
28 Gobbe Michael Belgium 397 €

 

Hinter dem € 150 + 20 „Adrenalin“ Turnier verbirgt sich ein NLH Turnier, bei dem die Blinds steigen, sobald der Average über 30 BBs ist. Bei dem kurzfristig angesetzten Turnier in Zusammenarbeit mit „Above Average“ aus Brüssel waren zehn Spieler am Start. Den Sieg und € 750 nahm Sebastian Bach mit.

Pos Lastname Firstname Country Payout
1 Bach Sebastian Germany 750 €
2 Baeten Olivier Belgium 475 €
3 Nyst Benjamin Belgium 170 €

 

 

Deutlich größer war das Feld beim € 330 Roller Up. 83 Spieler sorgten hier für € 23.157 im Pot, die ersten elf Plätze wurden bezahlt. Deutschsprachige Beteiligung gab es im Finale keine, der Sieg blieb aber dennoch nicht in Belgien. Andrew Hill, ein Engländer auf Pokerrundreise, konnte sich behaupten und die Siegesprämie von € 6.752 kassieren.

Pos. Lastname Firstname Country Payout
1 Hills Andrew England 6.752 €
2 Oosterwijk Maarten Netherlands 4.365 €
3 Yaha Mohamed Belgium 3.010 €
4 van Kallen Marius Netherlands 2.230 €
5 Dervin Claude France 1.715 €
6 Terrier Yves Belgium 1.320 €
7 Verbraeken Jorden Belgium 1.055 €
8 Djemaï Kamel France 845 €
9 Moreci Gaetano Belgium 675 €
10 Tach Farukh Netherlands 595 €
11 Ibrahimi Ahmed Netherlands 595 €

 

Heute startet das € 20.000 GTD Championship Event, für € 110 ist man mit dabei. Morgen folgt der zweite Starttag, das Finale wird am Mittwoch ausgetragen. Außerdem startet da auch das € 550 Main Event, bei dem € 80.000 garantiert werden. Alle Infos findet Ihr unter european-pokerseries.com.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT