News

Everest Poker Soccer Challenge zu Gast beim Hamburger SV

Am Montag, den 3. November 2008, war die Everest Poker Soccer Challenge bei ihrem vorletzten Stopp beim Hamburger SV zu Gast. In der Dannemann Lounge der HSH Nordbank Arena waren über 120 Teilnehmer erschienen, um die vier Spieler zu ermitteln, die den HSV beim Finale der Soccer Challenge vertreten werden.

Everest Poker Soccer Challange 1.jpg
Zur Bildergalerie

Pünktlich gegen 18.00 Uhr öffneten sich die Türen der Arena und weit über 100 Menschen strömten in die VIP Lounge. Viele hatten sich über Online Freerolls qualifiziert, andere waren als HSV VIP eingeladen und einige Presse Vertreter hatten auch noch das Glück, am Turnier teilzunehmen zu dürfen.

Als HSV Stars waren die Spieler Mladen Petric, Dennis Aogo und Nigel De Jong erschienen und alle drei nahmen auch am Turnier teil. Natürlich außer Konkurrenz, denn zwei HSV Stars sind ohnehin für das Finale fix am Start. Um ihnen das Leben ein wenig schwerer zu machen, wurde auf die drei eine Bounty ausgesetzt – wer einen der drei vom Tisch nahm, durfte sich über ein HSV-Trikot mit Autogramm freuen.

Groß war natürlich das Medieninteresse und so waren Roy Decker (Royal Flush), Nik Adams (Giga TV), Mirijam Wallinger und Jan Peter Jachtmann (Pokerblatt), Christian (ACE) und Toni Vardjavand (PokerOlymp) auf vor Ort. Aus Hamburg waren unter anderem Christian Höfner und Shahin Zarkesch mit von der Partie.

Shahin, der ja seit vielen Jahren Zauberkünstler ist, unterhielt die Gäste in der Pause mit einigen Karten Tricks. Die Veranstalter hatten sich wieder einmal nicht lumpen lassen und versorgten die Teilnehmer mit einem kostenlosen Buffet und reichlich Freigetränken. Es herrschte eine lockere, schon fast ausgelassene Stimmung.

Für den reibungslosen Ablauf des Turniers war das Team von Rhine Poker unter der Führung von Turnierleiter Hansi Conraths verantwortlich. Alles lief ohne Probleme über die Bühne und gegen 1.30 Uhr nach gut 6,5 Stunden Spieldauer kam es zum Ausscheiden des Bubble Boy.

Es erwischte Jan Erdmann der mit gegen den Kürzeren zog und somit leider nicht im Team dabei sein wird. Die Sieger und somit HSV Teammitglieder sind Tim Niemeyer, Jan Bastick, Andre´ Kjulbassanoff und Alexander Heide. Ein rauschender Pokerabend ging gegen 2.00 Uhr zu Ende, und alle freuen sich schon auf die letzte Station der Challenge beim BVB Dortmund am 19. November 2008.

Das Finale der Everest Soccer Challenge gibt es am 9. Dezember 2008. Dort werden die Stars vom Karlsruher SC, von Bayer04 Leverkusen, Hannover 96, Hertha BSC, dem HSV und dem BVB Dortmund in Leverkusen gemeinsam mit ihren ausgespielten Team-Kameraden antreten. Das Siegerteam darf sich über VIP Packages zum DFB-Pokal Finale in Berlin freuen.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments