News

Everest Soccer Challenge gastierte in Berlin

Dienstag, den 7. Oktober, war Hertha BSC Gastgeber der Everest Poker Soccer Challenge. Gleich 70 Pokerspieler traten an, um mit ihren Fußballidolen gemeinsam um die Tickets für das Finale am 9. Dezember in Leverkusen zu kämpfen.

Dieter Hoeneß
Dieter Hoeneß

Wie immer war das Turnier ein mediales Ereignis. Denn neben den Online-Qualifikanten und den Fußballprofis waren natürlich auch wieder zahlreiche VIP-Gäste und geladene Journalisten vor Ort.

Hertha BSC ließ sich nicht lumpen und trat gleich mit Manager Dieter Hoeneß, Torwart Sascha Burchart, sowie den Mittelfeldspielern Sofian Chahed, Christopher Gäng, Cicero und Ante Covic an. Sie alle konnten sich am grünen Filz des Pokertisches aber nicht behaupten und mussten sich schon sehr früh wieder aus dem turnier verabschieden. Sebastian Hoeneß schaffte es als Bester der Fußball-Profis auf Platz 36. Wie immer erhielten natürlich jene Spieler, die einen der Profis aus dem Turnier beförderten ein signiertes Trikot.

Rund vier Stunden dauerte es, ehe gegen 23 Uhr am Final Table um die vier Finaltickets für Leverkusen gekämpft wurde. Adam Szalak, Tim Gansczyk, Frank Wisniewski und Torben Krösing setzten sich am Ende durch und werden gemeinsam mit zwei Spielern von Hertha BSC Berlin beim großen Finale in der BayArena kämpfen.

Die Soccer Challenge Qualifikationsrunden in Leverkusen, Hannover, Karlsruhe und nun auch Berlin sind entschieden. Zwei Termine stehen noch an. Am 3. November beim Hamburger SV, am 19. November beim BVB Dortmund. Zum großen Showdown in der BayArena in Leverkusen kommt es dann bei großen Finale der Everest Poker Challenge am 9. Dezember.

Gewinner bei Hertha BSC
Gewinner bei Hertha BSC

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments