News

Final Table mit fünf Spielern bei der World Poker Tour in Foxwoods

Nicht nur, dass das $10.000 Event der World Poker Tour in Foxwoods, Mashantucket, unter akutem Spielerschwund leidet, nun wird auch der Final Table nur mit fünf Spielern gespielt, da es in der letzten Hand zu zwei Bustouts kam. Als Chipleader beginnt Vadim Trincher.

Irgendwie läuft beim aktuellen WPT Event nichts nach Plan. Nur 259 Starter, ein Tag 4, an dem nur drei Levels gespielt werden und dann auch noch ein verkorkster Tag beim Kampf um den Final Table. Zehn Spieler waren noch übrig geblieben, als gestern Tag 4 beendet wurde. Nun ging es um einen Platz am TV-Final Table.

Der erste Spieler, der sich verabschieden musste, war Tony Gargano. Mit seinen Pocket Kings dominierte er die Queens von William Botchis und bis zum Turn war die Welt auch noch in Ordnung. Doch der Jack am River brachte das Aus für Gargano und Platz 10. Ihm folgte Allen Kessler. Der hatte mit gepusht, Amnon Fillippi callte mit . Zwei Paar am Board und Filippi gewann mit dem höheren Kicker.

50 Hände später erwischte es den nächsten Pro. Lee Markholt pushte mit Pocket Jacks, Matthew Casterella callte mit . Der Dealer legte vier Karo aufs Board und Casterella gewann mit dem Flush. Für Markholt blieben nur Platz 8 und $54.830.

Nur zwanzig Hände später war Tag 5 in Foxwoods beendet. Vadim Trincher raiste, William Botchis ging darüber all-in und auch Joe Rasposa schob all seine Chips in die Mitte. Vadim Trincher fiel der Call mit nicht schwer, Botchis zeigte Pocket 9s, Rasposa Pocket Jacks. Das Board änderte nichts an der Ausgangslage und Trincher eliminierte beide.

Somit geht Trincher nun als überlegener Chipleader ins große TV-Finale der WPT Foxwoods. Nur noch fünf Spieler sind übrig, Amnon Filippi ist sicherlich der bekannteste unter ihnen. Er liegt auf Platz 2 im Chipcount, allerdings nur knapp vor Matthew Casterella. Shortstack am Tisch ist Alex Perelberg, der aufgrund einer Familienfeier morgen den Start verschieben wollte. Sollte er die Überraschung schaffen und tatsächlich gewinnen, dann wird ihm seine Familie sicherlich verzeihen. Denn $731.000 sind schon ein guter Entschuldigungsgrund.

Seat 1 — Lenny Cortellino — 1.175.000
Seat 2 — Matthew Casterella — 1.808.000
Seat 3 — Alex Perelberg — 200.000
Seat 4 — Vadim Trincher — 2.813.000
Seat 5 — Amnon Filippi — 1.852.000

6. — Joe Raposa — $85.292
7. — William Botchis — $68.235
8. — Lee Markholt — $54.830
9. — Allen Kessler — $46.315
10. — Tony Gargano — $40.209


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments