PokerstarsDe

First-Eagle gewinnt beim PokerStars Sunday Million Rekord

1

Das fünfjährige Jubliäum der PokerStars Sunday Million war schwer zu toppen, aber man hat es geschafft. Unglaubliche 62.116 Spieler kauften sich in das $215 No Limit Hold’em Event ein und sorgten so für einen Rekordpreispool von $12.423.000. Zu sechst wurde ein Deal gemacht, der Sieg ging letztlich an den Kanadier First-Eagle.

Wenn PokerStars zu Mega-Events lädt, dann werden die Erwartungen zu meist übertroffen. Bei den garantierten zehn Millionen Preisgeld bei der gestrigen Sunday Million wollte man das schon fast nicht glauben, aber die Rekordbeteiligung strafte die Zweifler Lügen.

Nach fast sechs Stunden war die Bubble geplatzt und das Feld bereits auf 7682 Spieler verkleinert. Nahezu alle PokerStars Pros waren am Start, aber nicht alle schafften es auch in die Geldränge. George Danzer (1654./$938) und auch Weltmeister Pius Heinz (4338./$625) durften sich über kleine Cashes freuen.

Mehr als sieben Stunden später war man dann auch am Final Table angelangt. Leider gab es da keine deutschsprachige Beteiligung, da es den letzten Deutschen auf der Final Table Bubble erwischte. Mit :Ah: :Jc: stellte people g all-in und traf dabei auf tunafish919s :Ac: :Qs: . Tunafish919 hatte nicht viel mehr Chips als people g, aber es reichte, um den letzten Deutschen auf Platz 10 für $65.666 zu verabschieden.

Als der Final Table begann, war First-Eagle Chipleader. Er sollte es aber nicht mehr sein, als man sich zu sechst auf einen Deal einigte. Da hatte nämlich der Russe Dimedroll die Nase vorne. Nach einigen Diskussionen war der Deal perfekt und es ging „nur“ noch um $200.000. Nun war First-Eagle wieder auf dem Vormarsch und als er im Heads-up Unstoffable gegenüber saß, hatte er ein erdrückendes Chiplead. In der ersten Hand des Heads-up konnte Unstoffable noch verdoppeln, aber zwei Hände später war das Duell entschieden. Am Flop :10s: :8s: :5d: raiste Unstoffable mit :2s: :6s: all-in, First-Eagle callte mit :As: :3s: . Weder der Turn :4c: , noch der River :4d: änderten etwas und First-Eagle geht als Sieger der Geburtstags-Sunday Million in die Geschichtsbücher ein. Statt der zwei Millionen Dollar für den Sieger gab es trotz Deal für ihn noch mehr als ansehnliche $1.146.574.

1. First-Eagle (Canada) $1.146.574*
2. Unstoffable (Spain) $580.724*
3. BLAABAR (Sweden) $709.896*
4. tunafish919 (Australia) $627.317*
5. Dimedroll (Russia) $995.996*
6. SkunkDen (Australia) $758.986*
7. fireballdia (Portugal) $182.406
8. kaalen (Sweden) $119.866
9. yokouno1980 (Israel) $86.512

Auch das $10.300 Highroller Event durfte sich über eine starke Besetzung freuen. 187 Teilnehmer sorgten für einen satten Preispool von $1.870.000Natürlich las man da viele bekannte Nicknames und auch viele PokerStars Pros waren mit dabei. Wie auch bei der Sunday Million schaffte es aber keiner der deutschsprachigen Spieler an den Final Table. Alexander Debus aka Schildy1984 kam als einziger Deutscher (Österreicher) in die Geldränge. Er belegte Platz 14, was ihm weitere $28.050 einbrachte. Der Sieg ging an den Australier Joey Lawrence aka jcl87. Da kein Deal gemacht wurde, durfte er sich über $402.050 für Platz 1 freuen.

1: jcl87 ($402.050)
2: gray31 ($289.850)
3: Stammdogg ($219.725)
4: DYBYDX ($163.625)
5: Chaaai ($112.200)
6: ImDaNuts ($93.500)
7: montecarlo13 ($74.800)
8: djk123 ($56.100)
9: Greenstone25 ($37.400)

Erfreuliches gibt es noch vom The Bigger $109 (100k GTD) zu berichten. Bei den anderen Sunday Majors klappte es mit dem guten deutschsprachigen Ergebnis nicht ganz so, wie man erhofft hatte. Auch beim The Bigger $109 gab es keinen deutschen Erfolg, aber ein gutes „Mannschaftsergebnis“. So landete George Danzer auf Rang 16 ($1240), Pius Heinz auf Rang 15 ($1984) und Manfred07 verpasste als 10. ($2728) den Final Table. Am Finaltisch gingen die deutschsprachigen Spieler dann nach der Reihe:

9. Fredozen88 (Germany) $4265
8. ballagio22 (Switzerland) $6200
7. AirGreece (Germany) $9920
6. b00St3r (Germany) $14880

Der Vollständigkeit halber – der Sieg ging an M555SSM. Auch hier gab es einen Deal und er nahm $55309 für Platz 1 mit.

Weitere Ergebnisse findet Ihr im PokerStars Blog.

1 KOMMENTAR

  1. Man sollte vieleicht noch anmerken, dass sich pokerstars mal wieder lächerlich gemacht hat im High Roller. Die Spieler wollten einen deal machen im HU, aber das Turnier wurde obwohl beide bereits zum „pausen“ confirmed haben nicht gestoppt und so kam es dann zur entscheidenden Hand. Ich wäre als gray31 zimlich angepisst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT