News

Frank Cullotta: Ex-Mafioso verstirbt an COVID-19

Als rechte Hand von Anthony Spilotro war Frank Cullotta einer der einflussreichsten Gangster in Las Vegas. Nun verstarb der ehemalige Mafioso im Alter von 81 Jahren.

Lange Zeit war Sin City fest in den Händen der Mafia. Großen Einfluss hatte das berüchtigte Chicago Outfit, einem Ableger der amerikanischen Cosa Nostra. Der Mord an Anthony „The Ant“ Spilotro in 1986 wird als das Ende dieser Zeit definiert.

Der Aufstieg und Fall von Spilotro wurde von Martin Scorsese im Streifen Casino (1995) gezeigt. Neben Anwalt Oscar Goodman, der von 1999 bis 2011 Bürgermeisterei von Las Vegas war, gilt Frank Cullotta als eine der schillerndsten Figuren aus dem Kreis der Vertrauten von Anthony Spilotro.

Frank Cullotta wuchs zusammen mit Spilotro in Chicago auf und folgte ihm nach Las Vegas. Cullotta landete jedoch irgendwann im Gefängnis und wurde aus Angst vor Vergeltungsschlägen zum Informanten für die Behörden. Nach dem Tod Mord an Spilotro kehrte Frank Cullotta aus dem Zeugenschutzprogramm zurück.

In Interviews sprach Cullotta offen über seine kriminelle Vergangenheit und bot Touristen sogar eine „Mafia Tour“ in Las Vegas an. Wie auf seinem YouTube-Kanal bekannt gegeben wurde, verstarb Frank Cullotta an den Folgen von COVID-19.

Hier eines seiner letzten Interviews:


7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Mi Mu
1 Monat zuvor

Nur ein alter Mann mit gesundheitlichen Problemen der am Ende MIT und nicht AN CoVid gestorben ist.

Klaus
1 Monat zuvor

edit – seriously?

zinedine02
1 Monat zuvor

edit – seriously?

zinedine02
1 Monat zuvor

Liebe Pokerfirma! Diesen geistigen Nonsens-Erguss von Mi Mu lasst Ihr stehen?
Und berechtigte Kritik an dem Corona-Leugner wird zensiert?
Gerne per PN (Mail) an mich wieso dass Euer Vorgehen ist…

zinedine02
1 Monat zuvor

Wenn Meinungen wider sämtliche wissenschaftliche Evidenz Falschaussagen beinhalten, die eine gefährliche Pandemie verharmlosen oder leugnen, dann kann man nicht mehr von einer Meinung sprechen, sondern von einer Lüge. Ich als Oberarzt auf einer Intensivstation weiss sehr genau, wovon ich rede. Dass pointierte aber sicher nicht bösartig beleidigende Antworten auf derlei Aussagen nicht veröffentlicht bzw. gelöscht werden, bleibt natürlich der Pokerfirmaredaktion vorbehalten.