News

Frank D. nimmt Kurs auf Titelverteidigung bei der Greek Poker Tour

Im Oktober hat Frank D. die Griechen bei der Greek Poker Tour geschlagen und nach Tag 1 beim € 500 No Limit Hold’em Main Event ist er nun auf Titelverteidigungskurs. Denn Crazy Frank, wie ihn die Griechen mittlerweile nennen, liegt auf Platz 3 im Chipcount der verbliebenen 46 Spieler.

Es war das bislang größte Main Event der Greek Poker Tour, das im Concord Card Casino Wien stattgefunden hat. 305 Spieler haben an den Tischen Platz genommen, darunter auch unser Ticketgewinner Razi Akhund. Während er sich leider schon verabschieden musste, konnte zumindest sein Bruder Wasi, Sieger der CAPT Baden 2009, den Finaltag erreichen.

Viele Wiener Regulars waren am Start, auch viele Deutsche waren extra angereist. Ebenfalls sehr hoch war der Anteil an slowakischen, ungarischen und rumänischen Spielern. Ein bunt gemixtes Feld mit durchwegs vielen bekannten Gesichtern. Der Preispool beläuft sich auf € 152.500, der Sieger wird mit € 39.200 nach Hause gehen.

Bis es soweit ist, gilt es aber noch einen weiten Weg zurückzulegen. Denn nach Tag 1 waren noch 46 Spieler übrig und die Geldränge noch nicht erreicht. Neben Frank D., der eben mit Rang 3 sehr gut positioniert ist, sind noch einige Deutsche und Österreicher mit dabei. Allerdings ist Vassilios Dadakos Chipleader und einige seiner griechischen Landsmänner werden natürlich alles daran setzen, um dieses Mal den Sieg wieder mit nach Griechenland zu nehmen.

Dadakos Vassilios 188.000 1 8
Busku „Axe“ Istvan 146.400 5 2
Frank D 123.500 1 2
Bendik Jan 123.500 3 6
Artur 111.800 4 4
Hamori Istvan 101.200 5 8
Simperl Wolfgang 92.000 4 8
Török Imre 91.000 3 9
Bari 85.100 1 10
Kövecses Arpad 83.600 2 5
Zaearines Viktors 79.600 4 5
Chen Lu 78.500 1 7
Hummel Zoltan 72.100 5 7
Stylianos Tamaras 70.000 3 4
Mühlbeck Peter 69.600 1 4
Hoffmann Stephan 67.800 4 10
Ocztos Tibor 67.200 3 3
Wyler Dario 65.400 2 1
Ortner Mike 64.300 5 9
Matschl Gerald 63.400 3 5
Marrer Fabian 63.300 3 2
Friedl Gerhard 63.200 2 2
Maher Marko 62.500 4 3
Mozga Paul 61.700 4 9
Akhund Wasi 59.600 2 4
Fischer Ludowig 56.600 1 6
Serfözö Tamas 50.500 1 5
Brussianos Elias 49.900 5 10
Sessler Alexander 49.800 5 4
Boskos George 48.400 2 6
Chatziriotis Dimtiros 47.200 3 7
Schnöll Christoph 45.400 4 7
Kymanides Miltiades 43.200 5 1
Duman Ferdi 43.000 4 1
Vlikidis Fotios 40.500 1 9
Brousianos Nick 39.500 5 5
Kunert Felix 39.100 5 6
Resetar Martin 38.600 2 8
Hitz Sebastian 36.100 4 6
Feher Zsolt 35.200 2 3
Nowak Manfred 34.300 3 8
Kogan Maxim 30.300 1 3
Bogdan Samson 28.000 3 1
Driessler Jürgen 26.600 2 7
Hu Wei Qiang 25.600 2 10
Heinsen Patrick 23.300 5 3

4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
ego
11 Jahre zuvor

und frank d. würde pokergeschichte schreiben… noch gewann ein spieler zweimal hintereinander die GPT 😉 hau rein!

TheGreek
11 Jahre zuvor

spielen da eigentlich auch Griechen mit?
die Meisten sind wohl schon ausgeschieden! 😀

Wer
11 Jahre zuvor

Und wer hat jetzt gewonnen? Warum endet mit diesem Artikel die Berichterstattung?