News

Frankreich legalisiert Online-Poker

Wer erinnert sich nicht an die plötzliche Absage der EPT Deauville 2007 oder der WPT im April 2007. Frankreich galt bislang als eines der am meisten restriktiven Länder in der Europäischen Union, wenn es um Online-Poker bzw. Online.Gaming als Ganzes geht. Doch nun gibt es ein radikales Umdenken.

Bereits Ende März oder Anfang April soll ein Gesetzesentwurf fertig sein, der Online-Poker ebenso erlaubt wie Sportwetten im Internet. Lizenziert und unter Besteuerung, aber immerhin. Die Europäische Union macht nicht nur auf Frankreich Druck wegen dem Glückspiel-Monopol, auch andere Länder wie Deutschland und Österreich haben diese Verfahren am Laufen.

Ausgerechnet Frankreich hat nun als erster Staat reagiert und macht Nägel mit Köpfen. Es werden Kontrollsysteme für die finanziellen Transaktionen eingebaut und dementsprechend wird auch besteuert. Für Online-Poker wird eine Besteuerung von 2 Prozent, bei Sport- und Pferdewetten von 7,5 Prozent anfallen.

Noch ist nichts beschlossen und auch die Gesetzesvorlage noch nicht im Detail ausgearbeitet. Aber man erwartet sich, dass das Gesetz noch vor Sommer 2009 zur Abstimmung gelangt, positiv aufgenommen wird und bereits mit 1. Januar 2010 in Kraft tritt.

Ob diese gute Nachricht aus dem Land der Bistros und Baguettes nun auch ein wenig auf Deutschland oder Österreich abfärbt, bleibt abzuwarten. Denn beide Staaten halten nach wie vor vehement am Glücksspielmonopol fest, trotz EU-Interventionen.


5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Tassilo
11 Jahre zuvor

Halleluja!

informa
11 Jahre zuvor

wie darf man sich das vorstellen mit der besteuerung?
bei jeder auszahlung gehen dann 2% an den fiskus oder schon vorher oder erst später?
kann mir das nicht vorstellen wie das gehen soll.

Sonstiges - Seite 83 - Wettpiraten.com - Sportwettenforum - Pokerforum
11 Jahre zuvor

[…] Frankreich legalisiert Online-Poker – Poker Firma – Die ganze Welt ist Poker! __________________ […]

Horst
11 Jahre zuvor

quelle?