Kolumnen

Frohe Ostern gehabt zu haben

Das mit den Hasen und den Eiern ist auch wieder vorbei. Kinders, wie die Zeit vergeht. Das wollte ich einfach mal so in den Raum hier stellen. Macht damit, was ihr wollt.
Ich hoffe, ihr habt mich verstanden und auf mich gehört. Wie bei meinen sonstigen Weisheiten. Bertreffend Ehefrauen, Rotwein und vor allem Poker.
So lasse ich ja schon fast schon einem Jahrzehnt alle an meiner statistisch belegten Theorie teilhaben, Asse vor dem Flop zu folden. Direkt weg. Nicht nachdenken, nicht callen, nichts. Weg.
Die können es nicht. Konnten es noch nie. Vor allem wenn man Anfänger und sonstige Bettnässer am Tisch hat, bei denen „8 3 immer kommt. Immer. Echt“.

Asse sind nicht wirklich schön. Jennifer Aniston ist schön. Oder eine japanische Teezeremonie. Oder Jennifer Aniston bei einer japanischen Teezeremonie. Asse sind quasi die Lizenzspielerabteilung Männer Fußball des Hamburger Sportvereins im April. Und im März. Und im Januar. Dann lieber so hübsche und schön anzusehende Sportarten wie Extrembügeln. Oder die Deutschen Meisterschaften im Turnschuhweitwerfen; presented by Adidas. Mit den entsprechenden Sportwetten natürlich. Gute Quoten. Ja, das ist schön. Dreiradrennen für Erwachsene über 70 (Alter) und 140 (Gewicht) werden auch ins Programm aufgenommen. Das ist so was wie High Roller Events beim Short Deck Omaha Low 3-5 mit maximal 7 Rebuys.

Man braucht schon einen eigenartigen Sinn für Humor und für Übersinnliches, wenn man wirklich glaubt, dass die Asse immer, jedes Mal halten. Oder auch nur zu mehr als einem Drittel. Das hat etwas mit Logik und Komplexität zu tun. Im Grunde ist das wie im Mittelalter; auch da war man dem großen Plan Gottes ausgeliefert. Asse waren so etwas wie die Hexenverbrennung. Nur ohne Party und Alkohol. Und ohne Bäume im Wald.

Der Nebel des Aberglaubens und der Wind der Hoffnung aber verflüchtigen sich zuletzt. Wie immer bei diesem unseren Kartenspiel. Und wir brauchen doch den Herzschmerz und die sadomasochistischen Prügel. Am liebsten schon auf Turn. Dann brennt der Hintern noch etwas länger.

Also, nochmal. Foldet die Asse. Immer.

So, meine Hasen. Genug Weisheiten für heute. Und genug Wörter aneinandergesetzt. Der alte Mann macht sich vom Acker. Tschüss.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments