News

Full Tilt Poker bestätigt Trennung von Hansen und Blom

Seitdem Full Tilt Mitte Oktober sein Re-Branding beendet hatte, schien es mehr als nur ein Gerücht zu sein: auf der neu designten Seite sowie im neuen Client fehlte wohl nicht zufällig jede Spur von den beiden bisherigen Team Pros Viktor Blom und Gus Hansen. Nun hat der Poker-Anbieter die Trennung offiziell bestätigt.

Full Tilt Poker Heads Up ShowdownEin Sprecher von Full Tilt erklärte, dass die Sponsorship-Deals mit Hansen und Blom ausgelaufen seien und nicht verlängert wurden. Man habe die Marke Full Tilt im vergangenen Jahr unter die Lupe genommen und sei zur Entscheidung gekommen, dass man keine Werbung mehr mit Poker-Pros machen möchte.

Man wolle sich stattdessen auf die Erfahrungen und Geschichten der überwiegenden Mehrheit der Spieler konzentrieren. Zudem solle der Fokus auch auf die anderen Angebote neben Poker gerichtet werden. Den Beiden wünsche man alles Gute für ihre Zukunft.

Über Gus Hansen hatte es nach seinem historischen „20 Mio Dollar“-Minus auf den High Stakes schon länger Spekulationen gegeben, dass er als Botschafter für Full Tilt nicht mehr tragbar sei. Im vergangenen Dezember hatte Full Tilt zudem bekannt gegeben, dass der Vertrag mit Team Pro Tom “durrrr” Dwan nicht verlängert wird.


9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
BOND 007
5 Jahre zuvor

Wer spielt denn überhaupt noch auf
“ FULL RIGGED “ … !?

Und wen interessieren 2 „Fulldonks“, die (mit fremden Geldern-) jeden Bezug zum realen Geld verloren haben? „Stars“ sind doch „Vorbilder“ – welche Vorbildrolle haben süchtige Vollzocker, denen Millionenswings nicht real erscheinen…?

Poker ist und bleibt ein Mindgame mit Startkarten und einer Story bis zum River. Die reine Höhe der Einsätze (Verluste) macht doch Niemanden zum „besseren“ Spieler, nur weil er Millionenumsätze generiert (und Verluste abbildet). Im „normalen Geschäftsleben“ sind Gewinne die Maxime, mit Verlusten lässt sich schlecht einkaufen gehen…

Nicht nur bei „Fullrigged“ ist der Traffic extremst rückläufig. Auch bei „Jokerstars“ gehen sehr bald schon die (Poker-) Lichter aus, oder warum sonst wird an allen Ecken und Enden entlassen/eingespart…

Good luck, see you at the tables

BOND

Bexx67
5 Jahre zuvor

Der Hauptsponsor war hier wohl der Hansen selbst.
Wenn der aufhört sind Ende Jahr alle im Minus weil sie das Rake nicht schlagen können, was dann ja kein gutes Licht auf Onlinepoker werfen würde.
Darum keine Werbung mehr mit Profis – dafür bekommen wir nun fantastische Geschichten über irgendwelche Fische präsentiert die aus 20 Dollar 100K machen.

lenzer
5 Jahre zuvor

ja,
oder wetten auf Stars,
das sie 1 Million machen……

Kim
5 Jahre zuvor

Vielleicht wird jetzt mehr auf Roulette, Slot, Black Jack pros gesetzt :-D. Spannung….

mikey65
5 Jahre zuvor

Nunja, FT wirbt mit BJ, und live ,, klingt ersteinmal für Mathepros verlockend…, nun die Einschränkung – statt der üblichen 6 Decks sind es 8 zudem wird der Cut eines Schlittens fast auf die Hälfte gesetzt.. – ich mache zwar trotdem plus , jedoch ist die Aufgabe gegen regulär 6 Decks etwas schwieriger.. LG Mike

Horst Brause
5 Jahre zuvor

Laber Rabarber…wer sind denn die beiden im Poker? Hansens Live Turnier Gewinne sind Jahre her und keiner der beiden hat irgendwelche Poker Erfolge vorzuweisen- außer jeden Pot mit 6 stelligen Beträgen zu spielen. Vorbilder sind die beiden sowieso nicht und wessen Geld da verbrannt wurde, weiß sowieso niemand.
Eins ist klar- Hansen hat nicht 5,10 oder sogar 20 Mio an FT überwiesen (woher auch) und die ganzen Irrsinns Beträge im HS Online Poker sind alle sehr unglaubwürdig- wer ist denn so blöd FT oder PS 50k zu überweisen- geschweige denn 500 k , 1 Mio oder 2,3 5 usw… hört sich alles nach Spielgeld an! Und wo sind denn die HS Online Honks beim One Drop, Aussi Millions, Macau und EPT Super High Roller- da sind sie ja noch nicht mal in der Lage 100k, 250k auf den Tisch zu legen- aber beim Online Poker locker mal 500 oder 850,000 in einer Session zu verzocken…schon klar- wem wollen sie denn den Schwachsinn verkaufen?
Alles virtuell um so die Schäfchen bei der Stange zu halten.
Manche der angebliche HS- Regs sind ja noch nicht mal bei der WSOP oder EPT zu sehen- weil das ‚Kleingeld‘ sogar fürs Main Event fehlt- lass sein die High Roller Events aber taeglich 6 Stellige Beträge bei FT verbrennen- schon klar!

PURE VERARSCHUNG

Horst Brause
5 Jahre zuvor

sehe das auch so wie Bexx67= jetzt kommen Wunder Geschichten, wie vom Free Roll zum $ Turnier zum Sunday Million/Super Tuesday oder WCOOP Sieg.

Kim
5 Jahre zuvor

Aus Selbsterfahrung ist es auch Faulheit zum großen live event zu fahren wenn online die Möglichkeit besteht weit mehr in kürzerer zeit abzugreifen. In der Regel wie man bei den beiden gesehen hat wurde mehr verteilt.

lenzer
5 Jahre zuvor

super tuesday gewinnt kein freeroller,
kannste jede woche hier lesen,pro sowieso haste nicht gesehen shipt super t….