News

Full Tilt Poker Deal bereits geplatzt?

Schlechte Nachrichten sind nicht das, was man zu Full Tilt hören will, aber zumeist das einzige. Einem Bericht der iGaming Post zufolge soll der Deal mit der Groupe Bernard Tapie bereits geplatzt sein, da Full Tilt den Verkaufsbedingungen nicht nachkommt.

Die Kaufoption durch die GBT ist an zahlreiche Konditionen geknüpft. Die Lizenz durch die Alderney Gambling Control Commission ist bereits Geschichte, allerdings gab es von Seiten der GBT zu hören, dass man doch an eine neuerliche Lizenz durch die AGCC glaube. Die Verhandlungen mit dem Departement of Justice um die eingefrorenen Konten freizugeben haben angeblich auch schon begonnen, aber dem Bericht zufolge soll der Deal an Full Tilt und seinen Anteilseignern gescheitert sein.

Ray Bitar kümmere sich nur darum, wieder an sein Eigentum zu kommen, der Aufenthaltsort von Howard Lederer, Chris Ferguson und anderen Teilhabern sei zumeist unbekannt.

Die GBT hat zwar in der letzten Woche Pläne über die Finanzierung von Full Tilt bekanntgegeben, auch die International Stadium Poker Tour mit einem Mega-Preispool von $30.000.000 wurde schon annonciert. Für dieses Event sei der Deal mit Full Tilt eine wichtige Basis, ließ man verlauten.

Die Meldung der iGaming Post macht nun alle Hoffnungen auf eine Full Tilt Rettung zu nichte. Sollte diese den Tatsachen entsprechen – man kündigt ein baldiges Statement durch die GBT und Full Tilt an – dann könnte das nun tatsächlich das endgültige Aus von Full Tilt sein.


9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
donk
9 Jahre zuvor

Man soll endlich eine neue Folge „Poker after dark“ drehen! Die Jungs mit ihrem kompletten, ergaunerten Privatvermögen am Tisch. Das ist mal deep Stack. Wer als erster nichts mehr hat, kommt auf den elektrischen Stuhl. Eine Lehrstunde über tightes Spiel. Im nebenbei wird das Geld heimlich gegen Spielgeld ausgetauscht. Verdient hätten sie es!

Markus
9 Jahre zuvor

Full Tilt ist tot, lange lebe Full Tilt!!!

Ein Unernehmen das künstlich am „Leben“ gehalten wird und das nur, um an die eingefrorenen Gelder zu kommen nicht mehr und nicht weniger. Oder warum sollte man sonst versuchen ein solches Unternehmen zu retten. Die Spieler die noch Guthaben haben werden wohl nun endlich einsehen müssen, dass ihr Geld ein für alle mal weg ist. Kein Retter wird kommen und für die Schwachen kämpfen dafür ist das Haifischbecken Online Poker nicht geschaffen.

diddelmaus64
9 Jahre zuvor

Wer bisher geglaubt hat er würde eventuell noch ein wenig geld zurück erhalten war eh ein Träumer.Es soll doch tatsächlich Leute geben die würden auch weiterhin bei full tilt spielen.Da kann man gleich zu hütchenspielern gehen.

lobolo
9 Jahre zuvor

Pokerfirma sollte mal die Qullen besser checken. Wer auf solche Seiten wie iGaming zurückgreift sollte mal lieber überlegen ob man sich selber noch für seriös einstuft. DAS IST BEREITS MEHRFACH DEMENTIERT WORDEN. Der Bericht ist erstunken und erlogen

Bastian2607
9 Jahre zuvor

Ich hoffe immernoch bald wieder auf Fulltilt spielen zu können.
Best Software ever !!!!!!!!!!

Schurke
9 Jahre zuvor

@Bastian2607
du hast doch wohl…du bist ein riesen…hmpf…das kann doch wohl nicht wahr sein…HAST DU DEN SCHUSS NICHT GEHÖRT?…BRENNT BEI DIR ÜBERHAUPT NOCH LICHT IM OBERSTÜBCHEN?

WENN DU DA GELD EINZAHLST ODER AUCH NUR EINE HAND SPIELST, SOLL DIR DEIN PIMMEL ABFALLEN!!!

menschen wie du gehören in schutzhaft…aaah…wie kann man nur so selten dämlich sein…du bist kein fisch, du bist ein nichtschwimmer-fisch…omg…wenn dummheit direkten einfluss auf die körpergrösse hätte, könntest du vom teppichrand fallschirmspringen…

es tut echt weh so was zu lesen. sei schlau, vergiss ftp. BITTE!!!

ende

Re-launch Heute
9 Jahre zuvor

Ich freue mich auf 2012, wenn Full Tilt wieder on ist. Gibt ne ordentliche Bonis-Aktion und ab geht der Fish.

vonro
9 Jahre zuvor

Bin bei william gut bedinnt!

vonro
9 Jahre zuvor

e…ups!!!!!!!!!!!!!!!11