News

Gala Casinos canceln ihre Poker Tour durch England

3

Die Engländer sind bekanntlich ein begeistertes Pokervölkchen. Dementsprechend beliebt war auch die Pokertour der Gala-Casinos, die GCBPT. 2007 gestartet, konnte sie im letzten Jahr die Teilnehmerzahlen annähernd verdoppeln. Doch dieses Jahr wollen die Gala Casinos auf die Tour verzichten.

Grund dafür ist die Investition in den Online-Sektor. Das Unternehmen betreibt unter anderem auch eine Online-Seite im Ongame-Netzwerk. Als Ersatz für die Live-Turnierserie will man den Online-Spielern ermöglichen, sich für große Live-Events wie die European Poker Tour oder die World Series of Poker zu qualifizieren. Warum Gala allerdings in diesem Jahr so auf Online-Poker als Zugpferd setzt, weiß man nicht genau. Es wir eher spekuliert, dass man aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage Angst davor hat, dass eine Live-Pokertour schlecht besucht sein könnte.

Viele Spieler finden es jedoch schade, dass die Entscheidung gegen die GCBPT gefallen ist. Denn Live-Poker ist mit Online-Poker nur bedingt vergleichbar. So gibt es noch immer sehr viele Spieler, die lieber Chips und Karten in der Hand halten, wenn sie ein Turnier spielen.

Ob es nächstes Jahr wieder eine Tour geben wird, steht nicht fest. Vielleicht hat man doch ein Einsehen mit den Live-Poker Fans. Bis dahin bleibt ja zumindest noch das reguläre Pokerangebot in den Casinos. Da einige Casinos der Gala Gruppe nun bereits täglich 24 Stunden geöffnet haben, steht einem grenzenlosen Pokervergnügen auch nichts mehr ihm Weg.

3 KOMMENTARE

  1. Ich glaube mal eher das die starke Konkurrenz von Grosvenor der Grund ist! Die GUKPT ist einfach die bessere Serie und breiter aufgestellt als die von Gala 😯

  2. Mit BlueSquare Poker hat Grosvenor aber mit Sicherheit den größeren Room und das bessere Angebot. Zudem wird die Serie auch von der APAT unterstützt. Alles in allem ist das Potential sicherlich bei Grosvenor größere als bei Gala 😛

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT