News

George Devine siegt beim € 200 No Limit Hold’em Event des Seefeld Poker Masters

Es war ein spannendes Finale beim € 200 No Limit Hold’em Rebuy Turnier im Rahmen des Seefeld Poker Masters, bei dem sich schlussendlich der Schotte George Devine durchsetzte und sich die Siegesprämie von € 10.550 abholte.

Ein bisschen mit gemischten Gefühlen sah man dem € 200 Rebuy Turnier entgegen, denn die Rebuy-Fans werden immer weniger. Gestern Freitag, den 12. Juni 2009, fanden sich dann aber respektable 62 Teilnehmer ein. Mit 71 Rebuys und 52 Add-ons wurde der Preispool auf € 35.150 hochgeschraubt und auf den Sieger warteten so € 10.550.

Einigen Spielern fiel die Entscheidung schwer, ob sie nun das Turnier spielen oder doch gleich an einem der Cashgame Tische Platz nehmen sollten. So zum Beispiel Harry Casagrande, der bei der Omaha Partie nur noch auf die Warteliste kam und deshalb beschloss, sich doch im Turnier niederzulassen.

Viele bekannte Gesichter waren wieder mit am Start – Donkr-Blogger Heinz Kamutzki, Helmut Strobl, Willi Führer, Jörg Peisert, Jens Anskohl, Alex Moser, Max Hainzer, Gabor Gyarmati, Daniel Biro und viele andere mehr.

Mit nur noch 21 Spielern ging es in die Dinnerbreak. Chipleader zu diesem Zeitpunkt war Helmut H., aber auch Mike Brandau hatte einen beachtlichen Stack aufgebaut. Noch bevor der Final Table startete, verloren sowohl Helmut Strobl als auch Mike Brandau fast all ihre Chips und konnten sich noch als Shortstacks an den Tisch retten. Noch waren sie nicht im Geld, acht Plätze wurden bezahlt.

Kaum hatte der Final Table begonnen, verabschiedete sich Pavol Spanik mit Platz 10. Helmut Strobl war gleich danach all-in und scheiterte mit an den 8s von Antonio Zemella. Damit war Helmut der Bubble Boy des Abends und ging leer aus. Mike Brandau konnte sich noch auf Platz 8 spielen und erhielt bereits € 1.050.

Chipleader des Final Tables war Harry Casagrande. Er dominierte nach Belieben, doch als er mit das All-in von George Devine mit callte, konnte George verdoppeln und so die Führung übernehmen. Die gab der Schotte auch nicht mehr aus der Hand. Harry Casagrande landete auf Platz 3 und der Deutsche Herbert Weber und George Devine saßen sich im Heads-up gegenüber. Das Duell war schnell zu Ende. Herbert Weber pushte mit , George Devine callte mit . Das Board änderte nichts mehr und damit war Devine der Sieger des € 200 No Limit Hold’em Rebuy-Turniers.

Heute um 15 Uhr startete das € 1.500 No Limit Hold’em Freezeout Main Event. Rund 100 Spieler werden erwartet, gespielt wird über zwei Tage. Wir melden uns kurz vor Turnierbeginn wieder mit den ersten Infos aus dem Casino Seefeld.

1. George Devine 10.550
2. Herbert Weber 7.730
3. Harry Casagrande 5.620
4. Antonio Zemella 3.870
5. Helmut H. 2.810
6. Manfred Schütz 2.110
7. Primiano Brattoli 1.410
8. Mike Brandau 1.050

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments