GGPoker: Artur Martirosian gewinnt das Super Million$

Die allerletzte Entscheidung der Super Million$ Week auf  GGPoker  ist gefallen. Artur Martirosian sicherte sich gestern den Sieg beim $10.300 Super Million$ High Roller.

Das wöchentliche $10.300 Super Million$ High Roller Event lockte letzten Sonntag 270 Spieler an die Tische und damit konnte auch wieder die $2.500.000 Preisgeldgarantie locker übertroffen werden. Nachdem letzte Woche die DACHs dominiert hatten, gab es dieses Mal keine deutschsprachige Beteiligung im Finale. Sylvain Loosli führte vor Artur martirosian, als Shortstack startete Daniel Dvoress. Alle hatten bereits $65.804 sicher,als es gestern Abend an den Final Table ging.

Die Entscheidung gab es auch gestern wieder auf ggpoker.tv zu sehen, dieses Mal aber kommentiert von Kevin Martin und Fedor Holz. Der erste Seat open dauerte ein wenig, schließlich war es Lev „LevMeAlone“ Gottlieb, der mit Kings gegen die Asse von Daniel Dvoress lief. Gleich danach erwischte es Isaac Haxton, der sich mit den Queens gegen von Pandora-box verabschieden musste. Für den anfänglichen Chipleader Sylvain Loosli kam das Aus auf Rang 5, als er mit den Jacks gegen die Asse von Markkos Ladev lief. Ladev war es dann auch, der mit Daniel Dvoress mit Pocket 9s verabschiedete. Ladev holte sich auch den Chiplead und schickte kurze Zeit später Samuel Vousden vom Tisch. Mit dem Nut Flush verabschiedete er schließlich Pandora-box und ging als klarer Chipleader ins Heads-up gegen Artur Martirosian.

Hier ging es einige Zeit, bis sich Ladev auf dem Board mit verbluffte und von Artur Martirosian mit den Call bekam. Artur verdoppelte zur Mega-Führung und gab den Vorsprung auch nicht mehr aus der Hand. Kurz darauf war die Entscheidung gefallen und Artur konnte sich über den Sieg und $526.439 freuen.

Meldet Euch jetzt bei GGPoker an und holt Euch € 85 an kostenlosen Tickets oder 100 %  Einzahlungsbonus bis maximal € 500!

Super Million$ Week
Datum: 23. Januar – 6. Februar
Buy-Ins: $525 – $25.500
Events: 91
GTD: $40.000.000
Schedule: –>> click


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments