News

Online Poker: GGPoker bietet gesperrten Spielern eine zweite Chance

GGPoker bietet gesperrten Spieler für kurze Zeit die Möglichkeit, eine Begnadigung zu ersuchen. Gleichzeitig machte der Poker Room jedoch auch klar, dass unfaire Spieler weiterhin nicht willkommen sind.

Die Sperre von Tobias „dudd1“ Duthweiler aka Ben ABC wurde in der Poker-Community viel diskutiert. Ob dieser Fall den Ausschlag gab, oder ob GGPoker aufgrund des erhöhten Andrangs die Firmenpolitik überarbeitet, bleibt Spekulation.

Fakt ist jedoch, dass der Poker Room den Spielern einen „Olivenzweig“ reicht. Auf Social Media wurde annonciert, dass sich gesperrte Spieler, die glauben zu Unrecht verbannt zu sein, bis Anfang September melden und um eine Revision ihres Falls bitten können.

Spannend ist jedoch, dass das Angebot mit der Veröffentlichung eines Blogartikels zusammenfällt. Dort wird kurz dargelegt, was der Poker Room von den Poker-Pros verlangt.

Gute Profis sind bekannt und bewerben das Spiel auf unterschiedlichen Plattformen. Diese Spieler sind nicht nur willkommen, sondern werden auch gerne finanziell unterstützt.

Der „reguläre Profi“ geht dagegen einfach seinem Job nach und spielt sein Spiel. Diese Spieler sind ebenfalls willkommen und so lange gegen keine Regeln verstoßen wird, darf jeder so viel gewinnen, wie es ihm möglich ist.

In die Kategorie „schlechte Pros“ packt GGPoker dagegen alle, die sich einen „unfairen Vorteil“ verschaffen. Dies kann durch Software, wie beispielsweise Solver oder Data Mining, sein, oder aber durch das Verfolgen von schwachen Spielern.


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
GFM-Z
2 Jahre zuvor

Sieht GG denn wenn die ne Software mitlaufen lassen,?