GGPoker: Fabian Gumz gewinnt das High Rollers Bounty Special

Mit viel Action, aber auch einigen Overlays fiel gestern, den 8. November, der Startschuss zur ersten High Rollers Week auf GGPoker. Fabian Gumz und Julian Stuer feierten beim $840 Sunday High Rollers Bounty Special einen Doppelsieg.

Die Teilnehmerlisten gestern lasen sich schon wie das „Who is Who“ der High Roller Szene. Dürften auch die Amerikaner noch spielen, so wären dann quasi alle vertreten. Die Zahlen waren gut, obwohl es einige Overlays gab – allerdings waren auch die Garantiesummen beachtlich. Beim $10.300 Super Million$ (# 2) hatte man immerhin $3.000.000 garantiert. Mit 291 Entries schrammte man an der Garantiesumme vorbei, die Top 30 Plätze waren bezahlt. Viele der DACHs waren am Start, die meisten – darunter Ole Schemion, Stefan Jedlicka, Rainer Kempe, Christopher Frank, Markus Prinz, Ronny Kaiser oder Fedor Holz – gingen aber leer aus. Einzig Marius Gierse schaffte es in die Geldränge, musste sich dann aber auf Rang 14 für $30.903 verabschieden. Die letzten neun gehen wie gewohnt am Dienstag Abend ins Finale. Alle haben $63.553 als Preisgeld sicher, auf den Sieger warten $628.892. Chipleader ist Kyle Menard, auch  Timothy Adams und Stephen Chidwick sind im Finale dabei. Die Entscheidung gibt es morgen Abend wieder auf ggpoker.tv kommentiert von Nanonoko und Rotterdam zu sehen.

Rang Name Nation Chipcounts BBs
1 Kyle Menard Canada 5.922.652 49
2 Daniel „iStayOn5“ Colpoys Canada 4.213.043 35
3 Fany „fab5“ Auge Brazil 3.512.212 29
4 Timothy Adams Canada 3.435.784 29
5 Philippe D’Auteuil Canada 3.249.545 27
6 Eelis Parssinen Finland 3.046.604 25
7 Samuel „goldfish55“ Hunter Canada 2.656.124 22
8 Urmo „PidrPan“ Velvelt Estonia 1.830.742 15
9 Stephen Chidwick United Kingdom 1.233.294 10

Payouts:

Rang Name Nation Preisgeld
1     $628.892
2     $472.223
3     $354.582
4     $266.249
5     $199.921
6     $159.116
7     $112.719
8     $84.638
9     $63.553
10 Ravid „jerbi9999“ Garbi  IL $47.721
11 Ottomar „Decent!“ Ladva  EE $47.721
12 Juan Pardo Dominguez  ES $41.286
13 Jans Arends  NL $41.286
14 MikeRoss93  MX $35.720
15 NELSONVANALDEN  MX $35.720
16 Kenneth „rebuyguy“ Smaron  US $35.720
17 Arsenii Malinov  RU $35.720
18 J-Dubya  CA $30.903
19 Daniyar Aubakirov  KZ $30.903
20 Arsenii „kastaban“ Karmatckii  RU $30.903
21 Marius Gierse  AT $30.903
22 Marc „shadykushh“ Macdonnell  IE $26.736
23 Georgios „KARAKGEO“ Karakousis  GR $26.736
24 Amichai Barer  CA $26.736
25 Seth Davies  US $26.736
26 Idris „funkhouser“ Sahin  TR $23.131
27 Sean Winter  US $23.131
28 Shankar Pillai  US $23.131
29 Alex Theologis  GR $23.131
30 Rui Ferreira  PT $23.131

Event # 1 der High Rollers Week war das $1.050 GGMasters High Roller, bei dem 1.325 Entries nicht langten, um die $1.500.000 Preisgeldgarantie zu knacken. Bester DACH-Spieler wurde alwayswon auf Rang 11 für $13.052, der Sieg ging an Paraskevas “Cantaloupe7” Tsokaridis, der sich so über $233.813 freuen konnte. Als Event # 3 stand das $10.300 PLO High Roller an, bei dem sich 124 Entries sehen lassen konnten. Die Top 17 Plätze waren bezahlt, Chris Rudolph nahm den Min-Cash von $23.517 mit. Fernando „JNandez“ Habegger verpasste mit Rang 10 ($26.769) den Final Table, an dem Ronny Kaiser Platz nehmen konnte. Für Ronny war schließlich auf Rang 5 ($91.003) Feierabend. Der Sieg und $271.790 gingen an Aku Joentausta. Event # 4 der High Rollers Week war das $5.200 NLH High Roller mit $600.000 als Preisgeldgarantie. Auch hier kam man mit 143 Entries deutlich über die Garantiesumme, die Top 20 Plätze waren bezahlt. Thomas Mühlöcker sorgte mit Rang 7 für $29.041 für das beste deutschsprachige Ergebnis, der Sieg für $132.239 nach einem Heads-up Deal ging an Daniel Hindin.

Und dann war das noch die „reguläre“ High Roller Action, bei der auch die deutschsprachigen Spieler einiges kassierten. So waren es Fabian „MeowTzGenau“ Gumz und Julian Stuer, die beim ersten Turnier, dem $840 Sunday High Rollers Bounty, einen Doppelsieg feierten. Fabian nahm $28.042 inkl. $15.667 Bounties mit, Julian $18.949 inkl. $6.592. Pascal Hartmann verpasste hier mit Rang 11 ($1.855 inkl. $300) zwar den Final Table, kam aber dafür beim $840 Marathon auf Rang 3 und kassierte hier weitere $26.872. Beim $1.050 High Rollers Main Event saß Pascal im Heads-up, musste sich dann aber mit Rang 2 für $27.908 begnügen. Auch Chris Rudolph konnte nicht nur beim $840 Marathon (9./$4.226) am Final Table Platz nehmen, beim $1.500 Sunday High Rollers kam er zudem noch auf Rang 3 und sicherte sich weitere $32.064.

Einen unechten österreichischen Sieg gab es zum Abschluss noch beim $1.050 Sunday Cooldwon. Anton „RUN_CMD“ Wigg setzte sich durch und kassierte $17.063, Platz 2 ging an RichHomiePK für $10.081.

Die High Rollers Week wird heute mit dem $525 NLH ($500.000 GTD) und dem $1.050 NLH ($400.000 GTD) fortgesetzt, morgen folgt das nächste $10k Event. Für alle Turniere gibt es natürlich zahlreiche Satellites. Meldet Euch jetzt bei GGPoker mit dem Bonuscode „PF2020“ an, holt Euch $100 kostenlose Tickets oder 100 %  Einzahlungsbonus bis maximal $600! 

Die High Roller Ergebnisse vom 8. November:

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments