GGPoker: Robert Haigh siegt zum Abschluss des WSOPC

Nur noch die Entscheidung beim $525 Main Event sowie beim $1.050 GGMasters HR fehlen beim $100.000.000 GTD Winter Online Circuit auf  GGPoker. Mit vielen Turnieren, noch mehr Prominenz und reichlich Action ist die WSOPC Serie gestern zu Ende gegangen.

Schon am Samstag war die $5.000.000 Preisgeldgarantie beim $525 Main Event geknackt worden, letztlich kamen gleich $7.117.500 in den Pot. Am Abend ging es in Tag 2 und hier war das Ziel der Final Table. Christopher Pütz verpasste das Finale mit Rang 15 ($22.753) und damit ist der Österreicher hamzes auf Rang 8 der letzte DACH-Vertreter. Die Führung hält David Miscikowski vor Georgi Sandev, alle neun haben $66.472 bereits sicher. Auf den Sieger des Main Events warten $664.723. Die Entscheidung gibt es am kommenden Samstag auch live auf ggpoker.tv zu sehen.

Die zweite fehlende Ring-Entscheidung ist die beim $1.050 GGMasters HR Freezeout. Hier wurde mit 1.716 Teilnehmern die $1.500 Preisgeldgarantie deutlich übertroffen, aber noch sind es 47 Spieler, die heute um die Siegprämie von $219.808 und den Goldring kämpfen. Einige DACHs sind noch mit dabei, darunter auch ImMajamu und Knossi Fan, die im vorderen Feld des Chipcounts zu finden sind.

Wie es sich für einen ordentlichen Serienabschluss gehört, gab es gestern aber auch mehr als 40 Side Events und natürlich auch einige High Roller Events. Viele der üblichen Verdächtigen waren unterwegs und auch erfolgreich.

Wahlösterreicher Roman Hrabec holte sich das $1.050 Sunday Kick-Off für $27.192, Leonard „LottoLarry“ Maue kam dabei auf Rang 4 für $11.693. AnniStefan verpasste den Sieg beim $25 Sunday Monster Stack, tröstete sich aber mit $9.653 über Platz 2hinweg. Platz 3 ging an SSmokinHotChick für $7.239. Lukas „rustyhusky“ Hafner schlug beim $250 Monster Stack, behauptete sich im Heads-up gegen Joshua McCully und wurde mit $26.353 belohnt.

Notsureif war beim $84 Bounty Warm-up erfolgreich und kassierte $15.783 inkl. $9.330, Platz 4 ging an barbar22 für $5.335 inkl. $1.796. mrbill77 konnte den Sieg beim $88 Crazy Eights einfahren, was ihm $27.893 Preisgeld bescherte. UFC – GTO landete auf Rang 4 für $11.762. Beim $888 Crazy Eights kam Claus Thaler auf Rang 4 für $28.176, der Sieg ging an Conor Beresford für $66.816. Florian „HoldemKing17“ Fuchs holte beim $840 PLO Hundred Stack HR Platz 3 für $16.892, chickenleg kam auf Rang 4 für $12.213 und Jonas Kronwitter nahm für Platz 5 noch $8.830 mit. AlphaG0rilla wurde beim $52,50 Bounty Hunters Sunday Freezeout Runner-up für $10.064 inkl. $140. Vindruvan war beim $52,50 PLO Bounty erfolgreich und kassierte $4.593 inkl. $2.990 für den Sieg. Daniel „Razer2311“ Rezaei konnte beim $250 Sunday Main Event Rang 6 für $14.120 erobern. Für einen deutschen Sieg sorgte Cloudwalker beim $25 Sunday Mini Main Event, er wurde mit $12.058 nach einem Heads-up Deal belohnt. Auch Tjoemann94 war erfolgreich, er holte das $31,50 Bounty King Jr. für $10.152 inkl. $4.183.

Robert Haigh konnte sich das $315 Bounty King Short Deck für $4.487 inkl. $2.756 sichern. Christopher Frank kam beim $315 Bounty King PLO auf Rang 3 für $4.699 inkl. $1.771. Buch25 kam beim $210 Sunday Heater auf Rang 5 für $8.860 inkl. $4.775. Mikki696 holte beim $50 Sunday Saver Rang 3 für $5.674. Matthias „Mattinho“ Auer kassierte beim $250 Sunday Saver noch $5.107 für Platz 6.

Bei den High Rollern waren viele Bekannte erfolgreich. So konnte sich Conor Beresford auch das $5.250 Bounty Hunters Sunday HR für $90.270 inkl. $59.375 sichern, Runner-up wurde Artur Martirosian für $55.553 inkl. $24.687. Boris Kolev behauptete sich beim $1.050 Sunday HR Main Event, was ihm $114.049 bescherte. Stephen Chidwick konnte sich den Sieg beim $5.250 Deepstack Sunday HR holen, er kassierte $80.929. Runner-up wurde Marius Gierse für $62.321. Ben Wilinofsky dealte beim $1.050 Sunday PLO Main Event für $38.654, Andras Nemeth schlug beim $5.250 Sunday PLO HR zu ($61.980), Ronny Kaiser kam auf Rang 4 für $26.136. Um gleich $1.625.000 Preisgeld ging es beim $25.500 Sunday Million Super HR. Die Top 8 Plätze waren bei 65 Entries bezahlt, Marius Gierse kam auf Rang 3 für $251.097. Im Heads-up behauptete sich Lev „LevMeAlone“ Gottlieb ($416.751) gegen Andras Nemeth ($323.489). Christian Rudolph musste sich beim $5.250 The Closer Sunday HR auf der Bubble verabschieden, während Jonah Silverstein ($51.638) Artur Martirosian ($38.723) besiegte.

Der WSOP Winter Online Circuit ist (fast) zu Ende, die täglichen Turniere sorgen aber für reichlich Action. Meldet Euch bei GGPoker an und profitiert von einem Einzahlungsbonus von € 85 in Tickets oder 100 % bis max. € 500.

WSOP Winter Online Circuit
Datum: 12. Dezember 2021 – 9. Januar 2022
Ring Events: 18
Preisgeld: $100.000.000
Schedule: –>> click

Die WSOP Winter Online Circuit Ergebnisse vom 09.01.2022:

 

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments