GGPoker: Rudolph, Gierse und Schemion im $10k Super Million$ Finale

Mit sehr starken Zahlen ging die Super Million$ Week auf GGPoker zu Ende, zwei Entscheidungen stehen noch aus. Eine ist das Finale beim $10.300 Super Million$ Main Event, bei dem Christian Rudolph, Marius Gierse und Ole Schemion um die Siegprämie von $1.193.332 mitspielen.

In den fünf Flights des $10k Super Million$ waren insgesamt 505 Teilnehmer und noch 243 Re-Entries verzeichnet worden. 99 Spieler gingen gestern Abend dann in Tag 2, wo das erste Ziel die 75 bezahlten Plätze waren. Zahlreiche deutschsprachige Spieler hatten es in Tag 2 geschafft, blieben dann aber auf dem Weg zum Final Table auf der Strecke. Unter anderem erwischte es Fabian Quoss, Christopher Frank und Claas Segebrecht (jeweils $31.384) oder auch Thomas Mühlöcker ($58.606). Der russische Pro Artur Martirosian, der gerade auch live auf Zypern bei den partypoker Million$ aufspielt, scheiterte auf Rang 11 für $93.621. Auf der Final Table Bubble erwischte es Sebastian Trisch, der sich mit $109.442 trösten konnte. Drei deutsche Spieler haben es aber an den Final Table geschafft, wobei Christian Rudolph hinter Mark Radoja von Rang 2 aus startet. Auf Rang 4  ist Marius Gierse, von Rang 8 aus startet Ole Schemion. Der hochkarätig besetzte Final Table ist morgen Abend live auf ggpoker.tv zu sehen. Alle haben $149.166 sicher, der Sieger kann sich auf $1.193.332 freuen.

 

So erfoglreich das $10k Main Event lief, so schlecht war das $1.050 GGMasters HR. Die $1.500.000 Preisgeldgarantie konnte nicht geknackt werden, unter den 28 verbliebenen Spielern sind zwar noch einige bekannte Namen, aber mit BTCtoMOON nur noch ein Österreicher. Auf den Sieger warten hier $197.745, heute Abend fällt hier die Entscheidung.

 

Sieg gab des für die DACHs bei den anderen Events der Super Million$ Week gestern keinen, aber doch dicke Schecks.  Dafür war es einmal mehr Niklas Astedt, der sich das $2.100 Omaholic Bounty (# 3)  sichern konnte.734 Entries hatten für $1.468.000 Preisgeld gesorgt, 96 Spieler gingen ins Finale. Christian Rudolph kam auf Rang 9 für $20.839 inkl. $11.531, Christopher Frank kam auf Rang 6 für $44.477 inkl. $22.562 und bester Schweizer wurde Fernando „JNandez87“ Habegger auf Rang 5 für $37.922 inkl. $6.562. Niklas Astedt holte den Sieg und kassierte $253.744 inkl. $161.781.

Beim $525 Omaholic Main Event verpasste Florian „HoldemKing17“ Fuchs den Final Table (10./$1.601). Christoph Strehl verpasste das Podest (4/$11.843). Marius Gierse konnte mit seiner dritten Bullet Rang 5 beim $1.050 Sunday High Rollers ME erzielen und kassierte $37.160.

Meldet Euch jetzt bei GGPoker mit dem Bonuscode „PF2020“ an und kassiert einen Einzahlungsbonus von maximal $600 oder $100 in Turniertickets.

Die Super MILLION$ Ergebnisse vom 19.  September:


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments