GGPoker: Sieg für Matthias Eibinger und $287k für Löliger

Sehr viel Action gab es auch gestern, den 31. Mai, bei den High Rollern der World Series of Poker Circuit Online Series auf GGPoker. Matthias Eibinger konnte sich erneut ein $10.000 NLH Event für $198.735 sichern, auch Linus Löliger hatte einen erfolgreichen Tag.

84 Entries sorgten bei dem 10k High Roller Event für einen Preispool von $814.800. Den Sieg für $198.735 sicherte sich Matthias Eibinger, nachdem er sich im Heads-up gegen den Italiener Dario Sammartino behauptete. Linus Löliger verpasste das Treppchen, Platz 4 bescherte ihm 87.845.

Einen fetten Pot gab es auch beim $25k High Roller. Die $1.000.000 Preisgeldgarantie wurde mit 60 Entries locker übertroffen, $1.470.000 wurden auf die ersten acht Plätze verteilt. Im Heads-up musste sich Linus Löliger letztlich Isaac Haxton geschlagen geben, für den Schweizer gab es $287.450, Ike konnte sich über $456.764 freuen.

Einen Familenerfolg gab es beim einem der $5k High Roller. Bei 122 Entries waren es am Ende Kristen Bicknell und Alex Foxen, die sich im Heads-up gegenüber saßen. Isaac Baron hatte sich bei einem deal zu dritt schon mit $108.820 das meiste Preisgeld gesichert, Alex Foxen nahm schließlich $99.929 für Platz 2. Kristen konnte letztlich über den Sieg jubeln, mit $88.387 gab es auch für sie noch einen fetten Zahltag.

Keinen DACH Sieg gab es bei einem weiteren 5k High Roller, obwohl die österreichische Fahne auf Platz 1 aufleuchtet. Dario Sammartino setzte sich bei diesem Event im 112 Entries starken Feld ruch und sicherte sich den Sieg für $121.843. Alex Foxen war hier übrigens auch auf Platz 3, was ihm weitere 69k bescherte. Pascal Hartmann landete auf Rang 4 für $52.015, Matthias Eibinger holte sich weitere $39.166 für seine Bankroll ab.

Auch beim $5k Omaha waren es 38 Entries, was einen Preispool von $180.500 bedeutete. Den Sieg für $76.998 holte sich Andras Nemeth, coronita sorgte für das beste DACH Ergebnis mit Rang 3 für $28.636.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments