GGPoker: Siege für Mario Mosböck und MissGranger

Während die deutschsprachigen Spieler bei der High Rollers Week auf GGPoker Pause machten, holten Mario Mosböck und Manfred „MissGranger“ Hermann Siege bei den Daily Tournaments.

Zwei Events der High Rollers Week wurden gestern gespielt. Beim $2.100 NLH (#9) leuchtete zwar die österreichische Fahen auf, es war aber der Niederländer Jans Arends, der sich im 317 Entries starken Feld durchsetzte und den Sieg für $119.392 einfuhr. Beim $5.200 NLH High Roller (# 10) waren es immerhin 125 Entries, auch hier kamen die DACHs nicht in die Nähe des Final Tables. Sieger Blake „Beast2018!“ Bohn brauchte zwar fünf Bullets, dann aber gab es für ihn den Sieg und damit $136.991 Preisgeld.

Auch bei den anderen High Roller Turnieren war die DACH Bilanz nicht viel besser, beim $1.050 Main Event verpasste Christopher „Mangudai“ Frank mit Rang 11 die Geldränge. Den Sieg für $18.975 schnappte sich hier Idris Ambraisse.

Beim $400 Forty Stack gab es aber einen richtigen österreichischen Sieg, denn Mario Mosböck setzte sich im 164 Entries starken Feld durch und kassierte $12.415. Im Heads-up scheiterte Tabb25 beim $210 Bounty Hunters Special, Platz 2 brachte ihm $8.387 inkl. $1.806. Beim $200 Daily Main Event verpasste FedExxx1 ($5.254) mit Rang 4 das Treppchen, y3sWeek3nD nahm für Rang 3 $7.168 mit. Knapp drei Stunden benötigte Manfred „MissGranger“ Hermann für den Sieg beim $52,50 Bounty Hunters Hyper Special. Er konnte sich $3.420 inkl. $2.027 an Bounties sichern.

Bei der High Rollers Week steht heute das $25.000 Super High Roller ($2.500.000 GTD) an, bei den Daily Tournaments braucht man dann aber doch nur einen Bruchteil des Geldes. Meldet Euch jetzt bei GGPoker mit dem Bonuscode „PF2020“ an, holt Euch $100 kostenlose Tickets oder 100 %  Einzahlungsbonus bis maximal $600! 

Die wichtigsten Ergebnisse vom 11. November:


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments