GGPoker: Starker Auftakt der microMillion$

Kleine Buy-Ins und fette Preisgelder locken auch auf GGPoker, beim ersten $11 Sunday Super Storm wurde das CAP von 15.000 Spielern erreicht.

Eine starke Premiere legte das $11 Sunday Super Storm im Rahmen der microMillion$ hin. Mit 15.000 Chipsiern wurde das Maximum erreicht und die $101.000 Preisgeldgarantie locker übertroffen, $151.800 landeten im Pot. Ein Deal der letzten sieben Spieler beendete das Turnier, die DACHs konnten dabei aber nicht glänzen.

Action gab es auch reichlich bei den regulären Sonntagsturnieren. Das $10.300 Super Million$ hatte diese Woche wieder eine Garantie von $1.000.000, mit 113 Entries kam man knapp darüber. Die Top 15 Plätze waren bezahlt, wobei es Ole Schemion (12) und Diego „Ushuaia1“ Zeiter (13) ins Geld schafften und jeweils $21.113 mitnehmen konnten. Die letzten neun gehen morgen ins Finale, wo auf den Sieger $245.554 warten. Marco Streda ist als Short Stack dabei, die Führung hat Bruno Volkmann vor Simon Mattsson, dahinter reihen sich die üblichen Verdächtigen wie Artur Martirosian, Ike Haxton, Niklas Astedt und Wiktor Malinowski ein. Das Finale gibt es wie immer live auf ggpoker.tv zu sehen.

Einen dicken Scheck gab es für lhjgkfdasjz, der beim $50 Global Million$ dieses Mal Runner-up wurde. Mit 2.716 Entries verpasste man die  $1.000.000 Preisgeldgarantie, lhjgkfdasjz  belegte Rang 2 für $66.166. Platz 8 ging außerdem an icantwinbro, der $11.766 mitnehmen konnte. Auch beim $52,50 Omaholic Bounty Quarter Million$ gab es deutschsprachige Beteiligung am Final Table. [email protected]  belegte Rang 7 für $2.049 inkl. $388, Leushaaa  kassierte für Rang 4 $5.641 + $774.

Sowohl beim $150 GGMasters ($500.000 GTD) als auch beim $1.050 GGMasters High Roller ($1.000.000 GTD) wurde die Preisgeldgarantie verpasst, auch hier konnten die DACHs nicht ganz vorne mitmischen. Ein Deal beim High Roller brachte GGPoker TwitchSquad Mitglied Kalhorr den Sieg für $102.870.

Im High Roller Club waren zumeist die üblichen Verdächtigen unterwegs, wobei die DACH-Beteiligung schon recht dünn gestreut war. WienerBlut2022 schaffte es ebenso wie Jail-b8 an mehr als einen Final Table. Jail-B8 wurde zwei Mal Runner-up  – einmal beim $630 Super Six Bounty für $7.798 inkl. $3.675 und das andere Mal beim $525 Sunday Wrap-up für $9.371. Die großen Jubelmeldungen gab es dann aber doch für andere wie Artur Martirosian, der sich den Sieg beim $1.050 Main Event für $91.419 sicherte, oder Bruno Volkmann, der beim teuersten Turnier, den $25.500 Sunday Super HR erfolgreich war. Bei 16 Entries ging es um $500.000, Bruno Volkmann kassierte $325k für den Sieg, Rodrigo Selouan $175k für Platz 2. 

Meldet Euch jetzt bei GGPoker an und holt Euch € 85 an kostenlosen Tickets oder 100 %  Einzahlungsbonus bis maximal € 500!

Die Ergebnisse vom 19. Juni 2022:

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments